Epik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Epik · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
HerkunftGriechisch
Wortzerlegungepisch-ik
Wortbildung mit ›Epik‹ als Erstglied: ↗Epiker  ·  mit ›Epik‹ als Letztglied: ↗Prosaepik · ↗Versepik
eWDG, 1967

Bedeutung

Dichtkunst, die in fortlaufender Prosa oder in Versen, ohne mimische Verdeutlichung, eine vergangene abgeschlossene Handlung wiedergibt, erzählende Dichtkunst
Beispiele:
Goethes Epik
das Wesen der homerischen Epik
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Epos · episch · Epik · Epiker
Epos n. ‘erzählende Versdichtung’, Entlehnung des 18. Jhs. von lat. epos ‘Verserzählung, Heldengedicht’, griech. épos (ἔπος, aus Ϝέπος) ‘Wort, Rede’, im Plur. ‘heroisches (in Hexametern abgefaßtes) Lied, episches Gedicht’. Verwandt mit lat. vōx ‘Stimme’ (s. ↗Vokal) und ↗erwähnen (s. d.). episch Adj. ‘zum Epos gehörig, erzählend’ (18. Jh.); vgl. lat. epicus, griech. epikós (ἐπικός). Epik f. ‘erzählende Dichtkunst’ (19. Jh.). Epiker m. ‘epischer Dichter’ (19. Jh.), nach lat. epicus, griech. epikós.

Thesaurus

Synonymgruppe
Epik · erzählende Dichtung
Oberbegriffe
  • Genre · Literaturform
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Drama Dramatik Lyrik altfranzösisch höfisch mittelalterlich modern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Epik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So virtuos wie er hat wohl kein anderer Schriftsteller die Technik des Films auf die Epik übertragen.
Die Zeit, 19.02.1979, Nr. 08
Marx ist mir tausend Mark schuldig für meinen Aufsatz »zur französischen Epik des 19.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1950. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1950], S. 84
Man fand ihn wieder in der ritterlichen Epik, die an den langen Abenden auf den Burgen vorgetragen, auch schon still gelesen wurde.
Borst, Arno: Religiöse und geistige Bewegungen im Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7705
Das Orchester zeigte an jeglicher Form von Epik jedoch weniger Interesse.
Die Welt, 07.04.2001
Er dringt auch in die Spätphase der altfranzösischen Epik ein.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 161
Zitationshilfe
„Epik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Epik>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
epigyn
epigraphisch
Epigraphiker
Epigraphik
Epigraph
Epikanthus
Epikard
Epikarp
Epikedeion
Epiker