Epiphanie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Epiphanie · Nominativ Plural: Epiphanien
Aussprache  [epifaˈniː]
Worttrennung Epi-pha-nie
Wortbildung  mit ›Epiphanie‹ als Erstglied: Epiphanienfest
Herkunft über gleichbedeutend epiphaniaspätlat aus epipháneiagriech (ἐπιφάνεια) ‘Erscheinung’
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Religion das (unerwartete) Erscheinen, Sichoffenbaren eines Gottes unter den Menschen
im Christentum   die Sichtbarwerdung Jesu als Gottheit
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: göttliche Epiphanie
Beispiele:
Die »Erscheinung des Herrn« (griechisch »Epiphanie«) verband das Gedenken an verschiedene biblische Geschehnisse, in denen sich die göttliche Natur Jesu zeigte: die Geburt, die Anbetung durch die Sternendeuter, die Offenbarung Christis als Sohn Gottes bei der Taufe im Jordan und das erste Wunder bei der Hochzeit zu Kana. [Welt am Sonntag, 11.01.1998]
Der Gott muss sich nicht mehr bewegen. Er ist bereits da, und du wirst bloß den Atem anhalten und versuchen, ein redlicher Zeuge des Wunders des Seins zu werden … Zeuge der tatsächlichen Gegenwart Gottes, je nachdem, auf welche Gottheit man Bezug nehmen möchte, sei es Dionysos oder die Epiphanie Christi, die sowohl gegenwärtig als auch kommend ist. [Die Welt, 22.12.2018]
In seiner Ansprache erinnerte Franziskus an die im Evangelium beschriebenen drei Weisen aus dem Morgenland, mit denen die christliche Glaubensverkündigung begonnen habe. Die Epiphanie habe die universale Öffnung der Kirche zur Evangelisierung aller Völker angekündigt. [salzburg24.at, 06.01.2015, aufgerufen am 09.02.2016]
Denn die Gestalt [des Pharaos] ist zwar winzig, aber dank des überwältigenden Rahmens [der monumentalen Architektur] und in ihrer absoluten Isolation ist sie auch von bezwingender Magie. Annähernd so müssen sich die Huldigungsszenen im altägyptischen Reich abgespielt haben – die Epiphanie eines Gottes, intuitiv und mit einfachsten Mitteln von altägyptischen Staatskünstlern perfekt inszeniert. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.04.2004]
Nachdem Jesus vom Propheten Johannes die Taufe empfangen hat und aus dem Wasser steigt, kommt es zur Epiphanie […]: Wie eine Taube kommt der Geist Gottes auf Jesus hernieder, die Himmel öffnen sich, und der Herr des Himmels läßt verlauten: »Du bist mein lieber Sohn – denn an dir habe ich Wohlgefallen.« [die tageszeitung, 20.12.1997]
vergleichend, übertragen unverhoffte Erscheinung, besonderes Ereignis, Offenbarung von etwas Außergewöhnlichem
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine profane Epiphanie
als Genitivattribut: ein Moment der Epiphanie
Beispiele:
Diese Epiphanie des Lichts und der Farben [des neuen Fensters im Kölner Dom] zeigt den Künstler durchaus auch als an Spiritualität interessierten Menschen[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 27.12.2009]
Latrys Bach‑Exkursion ist so transzendental wie hoffnungsfroh. Es gibt mehr Epiphanien während dieser gut anderthalb Stunden Wanderung durch die monumentalen und in sich gekehrten bachschen Landschaften, als man normalerweise aushalten würde. [Die Welt, 14.06.2019]
Das Schloss ist vor allem eine sommerlich gestimmte Hymne an die Farbe Gelb. Im Zentrum die Schlossfassade mit den Fenstern und dem treppengiebeligen Dach, ein Fest der Farbe, eine Epiphanie. [Die Zeit, 04.11.2010, Nr. 45]
Wenn sie [die Torerfolge] aber doch gelingen – wenn die Zuschauer Zeugen atemberaubender Epiphanien werden –, dann ist zur Schönheit und zum Lob des Sports wenn nicht alles, so doch vieles gesagt. [Die Welt, 26.03.2005]
Die Makellosigkeit der Waren korrespondiert mit unseren heutigen Werbefotografien, die einem übersättigten Publikum Haushalts‑und Eßwaren gleichfalls wie anbetungswürdige Epiphanien ausleuchten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.01.1994]
2.
katholischer Feiertag, an dem der Sichtbarwerdung Jesu als Gottheit unter anderem durch die Anbetung der drei, später zu Königen umgedeuteten Weisen gedacht wird
Beispiele:
Die Ursprünge des katholischen Feiertages »Dreikönige« (auch: Epiphanie), der am 6. Januar begangen wird, reichen vermutlich bis ins 3. Jahrhundert zurück. In der orthodoxen Christenheit wird an diesem Tag die Geburt Jesu, das Weihnachtsfest, gefeiert. [Süddeutsche Zeitung, 05.01.1999]
Matthäus 2, 1–12 erzählt von Weisen, die aus dem Morgenland kamen und den neugeborenen König der Juden suchten, indem sie einem Stern folgten. Sie kamen nach Bethlehem und fanden dort das Jesuskind. Die Legende machte später aus ihnen drei Könige von Persien, Arabien und Indien mit den Namen Kaspar, Melchior und Balthasar. Wir feiern die Epiphanie, also die Anbetung des Kindes, am 6. Jänner. [Museumsblog, 24.05.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Das Dreikönigsfest oder auch Epiphanie feiert die »Erscheinung des Herrn«, die sichtbare Ankunft Christi als Kind in der Krippe. [Der Spiegel, 19.01.2011 (online)]
Für die christlich‑orthodoxe Mehrheit der Äthiopier ist Epiphanie wichtiger als Weihnachten. Das Fest Timkat (»Epiphanie« in der amharischen Sprache) dauert drei Tage, in deren Verlauf die Priester im Prachtsornat durch die Strassen ziehen, begleitet von Trommeln und anderen Instrumenten. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Zürich: Schweizer Alpen-Club 2008]
Der 6. Januar ist das christliche Fest »Epiphanie«, der »Erscheinung des Herrn« nach dem griechischen Wort »epiphaneia – Erscheinung«. [Süddeutsche Zeitung, 05.01.1995]

letzte Änderung:

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Dreikönigsfest · Dreikönigstag · Epiphanias · Epiphanie · Erscheinung des Herrn · Heilige Drei Könige · Theophanie  ●  Groß-Neujahr  veraltet · Hoch-Neujahr  veraltet · Weihnachtszwölfer  österr.
Oberbegriffe
Psychologie, Religion
Synonymgruppe
(eine) Offenbarung (für jemanden) · Erleuchtungserlebnis · Erweckungserlebnis · Offenbarungserfahrung · Offenbarungserlebnis · Schlüsselerlebnis  ●  Damaskusereignis  geh. · Damaskuserlebnis  geh. · Epiphanie  geh. · jemandes Damaskus  geh., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Epiphanie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Epiphanie‹.

Zitationshilfe
„Epiphanie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Epiphanie>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Epiphanias
Epiphania
Epinikion
Epinglé
epinastisch
Epiphanienfest
Epiphänomen
Epipharynx
Epiphora
Epiphyllum