Epizentrum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Epizentrums · Nominativ Plural: Epizentren
Aussprache  [epiˈʦɛntʀʊm]
Worttrennung Epi-zen-trum · Epi-zent-rum
Wortzerlegung epi-Zentrum
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Geologie der senkrecht über einem Erdbebenherd liegende Punkt auf der Erdoberfläche, an dem die Auswirkungen des Bebens oft am größten sind
siehe auch Hypozentrum
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: viele Kilometer vom Epizentrum entfernt; im Epizentrum [eines Bebens] liegen; [dicht] am Epizentrum liegen; ein Beben mit einem Epizentrum [nahe der Küste]
mit Genitivattribut: das Epizentrum des Erdstoßes, Bebens, Erdbebens, Seebebens, Nachbebens
als Aktiv-/Passivsubjekt: das Epizentrum liegt, befindet sich [in der Hauptstadt]
hat Präpositionalgruppe/-objekt: das Epizentrum vor der Küste; das Epizentrum in der Nähe [der Kleinstadt]
als Genitivattribut: in der Nähe, die Lage des Epizentrums; [50] Kilometer [westlich] des Epizentrums
Beispiele:
Das Epizentrum des Bebens lag nicht auf See, sondern an Land. Hat man deshalb einfach keinen Tsunami erwartet und daher die Gefahr unterschätzt? [Süddeutsche Zeitung, 02.10.2018]
Die Epizentren der Beben mit Stärken von rund 9 auf der Richterskala lagen in beiden Fällen etwa 150 Kilometer vor der Küste, und die über fünf Meter hohen Tsunami‑Wellen erreichten schon weniger als 30 Minuten nach den Beben dicht bewohntes Gebiet. [Die Zeit, 17.03.2011, Nr. 12]
Die Ortschaften in der Nähe des Epizentrums bieten ein Bild des Grauens: Gebäude sind zusammengestürzt wie Kartenhäuser. [Spiegel, 14.05.2008 (online)]
In Tokio, das 200 Kilometer vom Epizentrum entfernt lag, schwankten die Hochhäuser minutenlang. [Die Welt, 25.10.2004]
im Bild Das Epizentrum des Börsenbebens scheint bei den Technologieaktien angesiedelt zu sein. [Berliner Zeitung, 16.06.1998]
übertragen Punkt, von dem etw. vorrangig ausgeht, an dem sich etw. sehr stark konzentriert
Kollokationen:
als Aktiv-/Passivsubjekt: das Epizentrum [der Krise] liegt, befindet sich [in Europa]
als Prädikativ: als Epizentrum gelten
Beispiele:
Eben blickten wir noch verwundert nach China, nun hat uns [das Virus] Corona voll erwischt. Eindrücke aus dem Epizentrum der Krise[…]. [Die Zeit, 16.03.2020 (online)]
Amsterdam war eines der Epizentren des Musikalienhandels in Europa. [Welt am Sonntag, 11.08.2019, Nr. 32]
Laut ist es auch in der Arena – dem Epizentrum der Emotionen. [Spiegel, 03.06.2017 (online)]
Ich habe mehr als fünf Wochen in einem Ebola‑Behandlungszentrum in Guéckédou [Stadt in Guinea] gearbeitet, dem Epizentrum des Ausbruchs. [Der Standard, 11.11.2014]
[Cheftrainer des Deutschen Schwimm-Verbandes Ralf] Beckmann ist das Epizentrum der Macht im deutschen Schwimmsport. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.06.2004]
Überall in Deutschland führten diese Spannungen zu wilden Kämpfen, sogar Morden, doch besonders in Berlin, dem Epizentrum der Ost‑ und Westfeindseligkeiten. [die tageszeitung, 01.09.1990]

Thesaurus

Synonymgruppe
Kern · ↗Knotenpunkt · ↗Mittelpunkt · ↗Zentrum  ●  Epizentrum  ugs., fig. · ↗Herzstück  ugs.
Geologie
Synonymgruppe
Epizentrum · Erdbebenzentrum
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Epizentrum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Epizentrum‹.

Zitationshilfe
„Epizentrum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Epizentrum>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Epizentralentfernung
Epitrope
Epitrit
Epitrachelion
Epitome
epizoisch
Epizone
Epizoon
Epizoonose
Epizootie