Epos, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Epos · Nominativ Plural: Epen
Aussprache
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Epos‹ als Letztglied: ↗Kunstepos · ↗Nationalepos · ↗Spielmannsepos
eWDG, 1967

Bedeutung

Verserzählung, die meist Stoffe der Sage oder der Geschichte behandelt
Beispiele:
ein historisches, idyllisches, bürgerliches Epos
das höfische Epos des Mittelalters
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Epos · episch · Epik · Epiker
Epos n. ‘erzählende Versdichtung’, Entlehnung des 18. Jhs. von lat. epos ‘Verserzählung, Heldengedicht’, griech. épos (ἔπος, aus Ϝέπος) ‘Wort, Rede’, im Plur. ‘heroisches (in Hexametern abgefaßtes) Lied, episches Gedicht’. Verwandt mit lat. vōx ‘Stimme’ (s. ↗Vokal) und ↗erwähnen (s. d.). episch Adj. ‘zum Epos gehörig, erzählend’ (18. Jh.); vgl. lat. epicus, griech. epikós (ἐπικός). Epik f. ‘erzählende Dichtkunst’ (19. Jh.). Epiker m. ‘epischer Dichter’ (19. Jh.), nach lat. epicus, griech. epikós.

Thesaurus

Synonymgruppe
Epos · ↗Heldengedicht · ↗Versroman  ●  ↗Epopöe  veraltet
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Epos · ↗Langerzählung · ↗Roman · ↗Saga
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blütezeit Drama Heroe Hexameter Lehrgedicht Sage Vers altenglisch altfranzösisch altindisch antik bildgewaltig dreistündig dreiteilig genealogisch heroisch homerisch homersch höfisch indisch melodramatisch mittelalterlich mittelhochdeutsch monumental opulent slawisch sumerisch verfaßt zweiteilig überliefert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Epos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast alle Orte der homerischen Epen lassen sich topografisch ziemlich exakt lokalisieren.
Der Tagesspiegel, 08.12.2000
Für ihn beginnt die Medizin mit den Epen des Homer.
Die Welt, 06.03.2000
Für unsere Zeit tritt der Roman an die Stelle des Epos.
Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8136
Diese Form ist getragener, sie knüpft auch im Ausdruck an das Epos an.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. III. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 30313
So ist es nicht verwunderlich, daß sich noch später Dichter mit diesem Ereignis beschäftigten und es in einem Epos darstellten.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 24768
Zitationshilfe
„Epos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Epos>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Epopöe
Eponym
Epökie
Epode
Epochenunterricht
Epoxid
Epoxyd
Eppich
Eprouvette
Epsilon