Eröffnungsansprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eröffnungsansprache · Nominativ Plural: Eröffnungsansprachen
Worttrennung Er-öff-nungs-an-spra-che
Wortzerlegung EröffnungAnsprache
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Eröffnungsansprache halten

Typische Verbindungen zu ›Eröffnungsansprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eröffnungsansprache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eröffnungsansprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch hier blieb die Eröffnungsansprache in einer verdrießlich stimmenden Weise hinter dem Busch.
Die Zeit, 25.03.1954, Nr. 12
Hamburgs Erster Mann hält am 1. Juni um 15 Uhr die Eröffnungsansprache.
Bild, 26.05.2000
In seiner Eröffnungsansprache äußert Lüdemann den Wunsch, daß auch andere Länder der übrigen Zonen dieser Körperschaft beitreten möchten.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 9967
In Heidelberg beginnt der Parteitag der SPD mit einer Eröffnungsansprache von Otto Wels.
o. A.: 1925. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 29489
In seiner Eröffnungsansprache vermied er, aus Rücksicht auf die zahlreichen Monarchisten, das Wort »Republik« und gebrauchte nur die Bezeichnung »Russisches Land« oder »Russischer Staat«.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14752
Zitationshilfe
„Eröffnungsansprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Er%C3%B6ffnungsansprache>, abgerufen am 22.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eröffnungsabend
Eröffnung
eröffnen
erodieren
Eroberungszug
Eröffnungsbeschluss
Eröffnungsbilanz
Eröffnungsdrittel
Eröffnungsfeier
Eröffnungsfeierlichkeit