Erbschaden

WorttrennungErb-scha-den
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Genetik durch Mutation verursachte Anomalie bei Lebewesen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Embryo untersuchen verursachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erbschaden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als 1963 die oberirdischen Tests verboten wurden, nahm die Zahl der Erbschäden ab.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.2002
Schon wächst der Druck auf werdende Mütter, das ungeborene Kind auf Erbschäden untersuchen zu lassen.
Die Zeit, 29.05.2000, Nr. 22
Früher und genauer denn je lassen sich künftig Erbschäden aufspüren.
Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34
Vermehrte Erbschäden durch die radioaktive Strahlung gibt es dagegen nicht.
Die Welt, 06.08.2005
In anderen Fällen wirken mehrere Gen-Defekte zusammen - auch einige solcher "polygenetisch" bedingten Erbschäden konnten in den letzten Jahren aufgeklärt werden.
Der Spiegel, 13.01.1986
Zitationshilfe
„Erbschaden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erbschaden>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erbsbrei
Erbrütung
erbrüten
Erbrochene
Erbringung
Erbschaft
Erbschaftsangelegenheit
Erbschaftsanspruch
Erbschaftsauseinandersetzung
Erbschaftsbesitzer