Erdölchemie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Erd-öl-che-mie
Wortzerlegung ErdölChemie
eWDG, 1967

Bedeutung

bedeutender Zweig der Chemie, der sich mit der Verarbeitung und Umwandlung des Erdöls befasst

Verwendungsbeispiele für ›Erdölchemie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im zweiten Jahr in Folge mußten Verluste der EC Erdölchemie GmbH, Köln, ausgeglichen werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.1994
Und damit seien sie laut Gesetz automatisch Arbeitnehmer von Bayer und Erdölchemie.
Die Zeit, 11.06.1982, Nr. 24
Sie dürfen künftig auch Beteiligungen in der Erdölchemie eingehen und mit anderen Gesellschaften fusionieren.
Die Zeit, 12.02.1962, Nr. 07
Der Standort der Erdölchemie passe gut zu zwei Werken in Belgien und den Anlagen im deutschen Marl.
Die Welt, 27.05.2000
Es gab die Elektrizität, die Erdölchemie, die Wasserkraft, den Buchdruck, die Eisenbahn.
C't, 2001, Nr. 3
Zitationshilfe
„Erdölchemie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erd%C3%B6lchemie>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdölbohrung
Erdölbedarf
Erdöl führend
Erdöl
Erdoberfläche
erdolchen
Erdolchung
Erdölerzeuger
Erdölerzeugung
Erdölexport