Erdölförderland, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erdölförderland(e)s · Nominativ Plural: Erdölförderländer
WorttrennungErd-öl-för-der-land
WortzerlegungErdölfördern2Land
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Erdöl förderndes Land

Verwendungsbeispiele für ›Erdölförderland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Venezuela liegt als Erdölförderland weltweit an achter, bei den Ölreserven an siebter Stelle.
Die Welt, 09.05.2005
Die Erdölförderländer verfügen über große Reichtümer, und manche von ihnen tragen großzügig zur internationalen Entwicklung bei.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]
Die restlichen neun arabischen Erdölförderländer mit nur geringen Erdölreserven verbindet das gemeinsame Interesse an einem möglichst hohen Erdölpreis.
Die Zeit, 19.10.1990, Nr. 43
Arabische Erdölförderländer bauen zur Zeit mit Milliardeninvestitionen eine weiterverarbeitende Chemieindustrie auf, die direkt an den Rohstoffquellen sitzt und deshalb konkurrenzlos billig produzieren kann.
Süddeutsche Zeitung, 28.06.1995
Vor allem die USA hatten die Erdölförderländer wiederholt dazu aufgefordert, das Angebot zu erhöhen und damit den Druck von den Preisen zu nehmen.
Die Welt, 30.08.2000
Zitationshilfe
„Erdölförderland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erd%C3%B6lf%C3%B6rderland>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdölfeld
erdölexportierend
Erdölexport
Erdölerzeugung
Erdölerzeuger
Erdölförderung
erdölführend
Erdölgeologie
Erdölgesellschaft
erdölhöffig