Erdölraffinerie

GrammatikSubstantiv
WorttrennungErd-öl-raf-fi-ne-rie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Betrieb, der Rohöl zu Treibstoffen, Schmier- u. Heizölen verarbeitet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbau Bau Brand Errichtung Explosion Neubau Privatisierung Verkauf errichten mitteldeutsch modern ostdeutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erdölraffinerie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den vergangenen Jahren schrieben viele der 14 Erdölraffinerien rote Zahlen.
Die Zeit, 26.12.2011 (online)
Der 44-Jährige ließ zunächst in ausländischen Erdölraffinerien heimlich Proben nehmen.
Der Tagesspiegel, 17.04.2005
Der ehemalige Schichtführer in einer Erdölraffinerie wohnte nur 300 Meter von der Bank entfernt.
Bild, 29.05.1997
Der Bau einer neuen Erdölraffinerie in Leuna erwies sich als Glücksfall für die Region.
Die Welt, 18.10.2000
In Misburg, der größten Erdölraffinerie Deutschlands, beginnt die erste Pumpe wieder zu arbeiten.
o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 17427
Zitationshilfe
„Erdölraffinerie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erdölraffinerie>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdölquelle
Erdölprodukt
Erdölpreis
Erdölleitung
Erdöllagerstätte
Erdölreserve
Erdölrevier
Erdölvorkommen
Erdpech
Erdpyramide