Erdbewohner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungErd-be-woh-ner (computergeneriert)
WortzerlegungErdeBewohner
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
Über die Verstandesfähigkeiten der Erdbewohner möchte ich mich nicht aussprechen [JahnnHolzschiff56]

Thesaurus

Synonymgruppe
Erdbewohner · Erdenbewohner · ↗Erdenbürger · ↗Erdling · ↗Homo sapiens · ↗Mensch · menschliches Wesen  ●  Krone der Schöpfung  ugs., ironisch, religiös, altertümlich · ↗Zweibeiner  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mars

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erdbewohner‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mehr Öl auf der Welt ist für viele Erdbewohner weniger gut.
Die Zeit, 30.04.2012, Nr. 18
Je wärmer es wird, um so aktiver werden die kleinen Erdbewohner.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.1998
Ich versuchte auf alle mögliche Art, mich den Erdbewohnern bemerkbar zu machen; es gelang mir aber nicht.
Scheerbart, Paul: Lesabéndio. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 6511
Noch nicht jeder dritte Erdbewohner ist Glied einer christlichen Kirche.
Zieger, P.: Konfessionsstatistik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 9604
Für jeden Erdbewohner werden also bereits mehr als achtzig Tonnen Sprengstoff gelagert.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 76
Zitationshilfe
„Erdbewohner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erdbewohner>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdbewegung
Erdbevölkerung
Erdbestattung
Erdbeschreibung
Erdbeschleunigung
Erdbirne
Erdblitz
Erdboden
Erdbohrer
erdbraun