Erdenkind

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEr-den-kind (computergeneriert)
WortzerlegungErdeKind
eWDG, 1967

Bedeutung

dichterisch
siehe auch Erdensohn
Beispiel:
Höchstes Glück der Erdenkinder / Sei nur die Persönlichkeit [GoetheDivan2,97]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer, spricht Goethe und feiert sie fromm als höchstes Glück der Erdenkinder.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.1997
Geheimrat Goethe sang nicht minder vom höchsten Glück der Erdenkinder - er war Ministerpräsident und also sicher kompetent.
Tucholsky, Kurt: Selbstbesinnung. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1916], S. 821
Das höchste Ziel aller Attrappen ist jetzt das Ehrendoktorat, da sie nicht zufrieden mit dem höchsten Glück der Erdenkinder sind, eine Persönlichkeit zu sein.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1930]
In diesem Animations-Musical beschert das Knochengerippe Jack Skellington den Erdenkindern ein ziemlich chaotisches Weihnachtsfest.
Süddeutsche Zeitung, 19.12.2002
Zitationshilfe
„Erdenkind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erdenkind>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erdenken
erdenkbar
Erdenjammer
Erdengüter
Erdenglück
erdenklich
Erdenkloß
Erdenlauf
Erdenleben
Erdenleid