Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Erdinnere, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Erd-in-ne-re
Wortzerlegung Erde Innere
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
das Erdinnere erforschen
heiße Quellen, glühende Lavamassen dringen aus dem Erdinnern, Erdinneren
Bodenschätze aus dem Erdinnern, Erdinneren fördern

Verwendungsbeispiele für ›Erdinnere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Eis bricht, ich sinke unter dem Pol weg, ins Erdinnere. [Bachmann, Ingeborg: Malina, Gütersloh: Bertelsmann 1992 [1971], S. 140]
Die Tempel mußten in alle Richtungen gleich sein, selbst nach unten, ins Erdinnere. [Die Zeit, 24.04.1987, Nr. 18]
Der Eingang des Stollens ist außen am Berg auf halber Höhe; gemächlich steigend führt der Gang ins Erdinnere. [Die Zeit, 16.05.1980, Nr. 21]
Der Berg explodierte und 1000 Grad heiße Lava sprudelte aus den Erdinneren heraus. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.2002]
Für das Erdinnere wurden dem Programm keine Informationen gegeben, weil hier eigentlich niemand verkehren soll. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.2001]
Zitationshilfe
„Erdinnere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erdinnere>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdinduktor
Erdichtung
Erdhütte
Erdhügel
Erdhörnchen
Erdinsekt
Erdjagd
Erdjahr
Erdkabel
Erdkampf