Erdneuzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Erd-neu-zeit
Wortzerlegung ErdeNeuzeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Geologie Neuzeit der Erdgeschichte, Känozoikum

Thesaurus

Synonymgruppe
Erdneuzeit · ↗Känozoikum  ●  ↗Neozoikum  veraltet
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Erdneuzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So bezeichnen Forscher den Übergang von Kreidezeit zur Erdneuzeit vor rund 65 Millionen Jahren.
Die Zeit, 23.01.2012, Nr. 04
Im jüngsten Teil der Erdneuzeit, in dem regelmäßigen Wechsel von kalten Eiszeiten und warmen Zwischeneiszeiten, war die arktische Meereisdecke relativ stabil.
Die Zeit, 15.11.1991, Nr. 47
Innerhalb der Erdneuzeit, dem Känozoikum, hat sich das Klima abgekühlt.
Der Tagesspiegel, 23.02.2005
Diese wurde im Zuge der Gebirgsauffaltungen zu Beginn der Erdneuzeit, im Tertiär, mit emporgehoben, nach Norden hin geneigt und im Nordosten vom Lausitzer Granit überdeckt.
Lemme, Hermann: Elbfahrt Dresden-Schmilka, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1961, S. 44
Zitationshilfe
„Erdneuzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erdneuzeit>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdnähe
erdnah
Erdmulde
Erdmond
Erdmittelpunkt
Erdnuss
Erdnuss-Schale
Erdnussfett
Erdnusskuchen
Erdnussmark