Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Erdrutsch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Erd-rutsch
Wortzerlegung Erde Rutsch
Wortbildung  mit ›Erdrutsch‹ als Erstglied: Erdrutschsieg · erdrutschartig
eWDG

Bedeutung

plötzliche, gleitende Bewegung von Erdmassen an steilen Hängen
Beispiele:
Stürme und anhaltende Regenfälle verursachten schwere Erdrutsche
durch den Erdrutsch wurden mehrere Touristen verschüttet
übertragen plötzliche, unerwartete Veränderung einer Sachlage, besonders im politischen Leben
Beispiel:
eine Überraschung war der Erdrutsch bei den rechtsstehenden Unabhängigen, die fast die Hälfte ihrer Stimmen verloren [ Tageszeitung1954]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bergrutsch · Erdrutsch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Erdrutsch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erdrutsch‹.

Zitationshilfe
„Erdrutsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erdrutsch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdrotation
Erdrosselung
Erdrinde
Erdreich
Erdrauch
Erdrutschsieg
Erdsalamander
Erdsatellit
Erdschatten
Erdscheibe