Erdumlauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungErd-um-lauf (computergeneriert)
WortzerlegungErdeUmlauf
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
der Erdumlauf des Mondes, eines künstlichen Satelliten

Verwendungsbeispiele für ›Erdumlauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In 43 Erdumläufen tastet GOME die Erde einmal komplett ab.
Süddeutsche Zeitung, 01.02.1996
Alle bisher in Erdumlauf gebrachten meteorologischen Satelliten sind fliegende Kameras.
Die Zeit, 05.12.1969, Nr. 49
Präzise funktionierende Raketen schleuderten die Raumkörper in den vorausberechneten Erdumlauf.
Die Zeit, 29.05.1970, Nr. 22
Phantasievoll stellt sich der findige Bestatter vor, daß nach vielen Erdumläufen Aschenteile wieder in die Atmosphäre eintauchen und wie Sternschnuppen aufleuchten würden.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.1997
Der Satellit wiegt 134 kg, braucht für einen Erdumlauf 98 Minuten und hat die Aufgabe, der Wirbelsturmforschung durch Aufnahmen von Wolkenbildungen zu dienen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Zitationshilfe
„Erdumlauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erdumlauf>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erdumkreisung
erdumfassend
Erdumfang
Erdumdrehung
Erduldung
Erdumlaufbahn
Erdumlaufzeit
Erdumrundung
Erdumsegelung
Erdumseglung