Eremitendasein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEre-mi-ten-da-sein
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben Dasein eines Einsiedlers
Beispiel:
dieser Künstler, Erfinder führte zeitweilig das reinste Eremitendasein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach 1850 gab er sein Eremitendasein auf, um sich intensiver am sozialen und politischen Leben beteiligen zu können.
Die Zeit, 13.01.1975, Nr. 02
Privat führt Frey ein Eremitendasein und interessiert sich vorwiegend für seine Briefmarkensammlung.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.1994
Wer so lebte wie er, denn trotz des eleganten Anzuges bezweifelte ich sein Eremitendasein nicht, schien bürgerlicher Konvention nicht gerade verschworen zu sein.
Die Zeit, 21.07.1955, Nr. 29
Bis zu seinem selbstgewählten Eremitendasein war DotComGuy Systemmanager bei Vodafone; dann wurde die Idee mit dem Leben online geboren.
Die Welt, 05.04.2000
Schließlich gelang es Schafhirte Daniel Devine, Shreks Eremitendasein zu beenden.
Die Welt, 21.04.2004
Zitationshilfe
„Eremitendasein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eremitendasein>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eremitei
Eremitage
Eremit
Erektion
erektil
eremitenhaft
Eremitenleben
Eremitentum
eremitisch
Eremurus