Erfüllungspolitik
WorttrennungEr-fül-lungs-po-li-tik (computergeneriert)
WortzerlegungErfüllungPolitik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) nazistisch Bezeichnung für die Politik der Weimarer Republik, die Forderungen der Alliierten möglichst zu erfüllen
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Versammlung wurde zu einer tiefschürfenden, großangelegten Abrechnung mit dem System der Erfüllungspolitik.
Niedersächsische Tageszeitung, 01.02.1931
Von der nationalistischen Agitation wird sie daher der »Erfüllungspolitik« geziehen.
o. A.: 1921. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 6329
Außenpolitisch haben sie sich ohne weiteres auf den Boden der von ihnen so befehdeten Erfüllungspolitik gestellt.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 07.03.1925
So hat man bei uns das Wort von der "Erfüllungspolitik" mit unstreitigem Erfolge gegen die Vertreter dieser Politik ausgespielt.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 142
Seine »Erfüllungspolitik« kann, so gesehen, auch als eine Art von Wiedergutmachung gelesen werden.
Die Zeit, 01.07.2012, Nr. 26
Zitationshilfe
„Erfüllungspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erfüllungspolitik>, abgerufen am 21.09.2017.

Weitere Informationen …