Erfahrungssache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEr-fah-rungs-sa-che
WortzerlegungErfahrungSache
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich etw. ist Erfahrungssacheetw. ist jmdm. durch Erfahrung geläufig
Beispiele:
diese Arbeit ist zum größten Teil Erfahrungssache
das ist reine Erfahrungssache

Typische Verbindungen
computergeneriert

rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erfahrungssache‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was man in solcher Lage noch tun kann, ist viel Gefühls- und Erfahrungssache.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 429
Wo man eine solche Ring-Öse im hinteren Auto anschraubt, ist nicht Erfahrungssache eines Kraftfahrzeugmeisters, sondern Überlegungssache des Hundeliebhabers.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 201
Wo in den Quartals-, Geschäfts- und Zwischenberichten schlechte Nachrichten versteckt werden können, ist Erfahrungssache.
Der Tagesspiegel, 18.03.2001
Zitationshilfe
„Erfahrungssache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erfahrungssache>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erfahrungsreichtum
erfahrungsreich
Erfahrungsregel
Erfahrungsraum
Erfahrungsprozeß
Erfahrungssatz
Erfahrungsschatz
Erfahrungstatsache
Erfahrungsurteil
Erfahrungsweise