Erfolgsindikator, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erfolgsindikators · Nominativ Plural: Erfolgsindikatoren
Worttrennung Er-folgs-in-di-ka-tor

Verwendungsbeispiele für ›Erfolgsindikator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manager werden aber an kurzfristigen Erfolgsindikatoren gemessen, an den Zahlen des nächsten Quartalsberichts.
Die Zeit, 10.12.2007, Nr. 50
Als wirtschaftlicher Erfolgsindikator ohnehin wichtiger als die Arbeitslosenzahl ist die Beschäftigtenzahl.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.2002
Die Umsatz- und Verkaufszahlen sind also die unbestechlichen Erfolgsindikatoren für das Unternehmen.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.1996
Morningstar ist die erste Firma, die das japanische Beteiligungsunternehmen Softbank an der Börse lanciert und gilt als Erfolgsindikator für weitere IPOs von Softbank.
Die Welt, 24.06.2000
Zitationshilfe
„Erfolgsindikator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erfolgsindikator>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erfolgshungrig
Erfolgshonorar
Erfolgshascherei
Erfolgsgröße
Erfolgsgeschichte
Erfolgskontrolle
Erfolgskriterium
erfolgskritisch
Erfolgskurs
Erfolgskurve