Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Erfolgskurve, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erfolgskurve · Nominativ Plural: Erfolgskurven
Aussprache 
Worttrennung Er-folgs-kur-ve
Wortzerlegung Erfolg Kurve
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine steil ansteigende Erfolgskurve
Als die Erfolgskurve der Nazikriegspolitik jedoch überschritten war [ BredelHeerstraßen516]

Typische Verbindungen zu ›Erfolgskurve‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erfolgskurve‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erfolgskurve‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich muß die Erfolgskurve aufrechterhalten, sonst bröckelt mir das ab. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Wo von Erfolgskurven die Rede ist, da kann der Profit nicht ausgeschlossen bleiben. [Die Zeit, 25.04.1980, Nr. 18]
In seinem dritten Jahr bei Sauber zeigt die Erfolgskurve wieder nach unten. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.1996]
Auch seine außenpolitische Erfolgskurve verläuft höher, als sich in seinem angeschlagenen Ruf widerspiegelt. [Die Zeit, 12.10.1979, Nr. 42]
Er sieht die Erfolgskurve der Union und weiß: das ist nicht mein Einsatz. [Die Welt, 01.03.2004]
Zitationshilfe
„Erfolgskurve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erfolgskurve>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erfolgskurs
Erfolgskriterium
Erfolgskontrolle
Erfolgsindikator
Erfolgshonorar
Erfolgsleiter
Erfolgslosigkeit
Erfolgsmaß
Erfolgsmeldung
Erfolgsmensch