Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ergänzungsantrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ergänzungsantrag(e)s · Nominativ Plural: Ergänzungsanträge
Worttrennung Er-gän-zungs-an-trag
Wortzerlegung Ergänzung Antrag

Thesaurus

Synonymgruppe
Abänderungsantrag · Ergänzungsantrag

Typische Verbindungen zu ›Ergänzungsantrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ergänzungsantrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ergänzungsantrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben auch noch die zwei Ergänzungsanträge für Zeugen, nicht wahr? [o. A.: Einhundertsiebzehnter Tag. Dienstag, 30. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19282]
Er hofft nun auf einen Ergänzungsantrag seiner Fraktion, daß Klassen nur zeitlich befristet in eine andere Schule verlegt werden dürfen. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.1995]
Auch auf das Argument hin, für die Kontrolle der Schulen sei das Landesschulamt zuständig, ging der Ergänzungsantrag mit einer knappen Mehrheit durch. [Die Welt, 29.05.2002]
Weber aber stellte Monate später noch einen Ergänzungsantrag und bekam erneut Geld, weil ja schon der erste Antrag bewilligt worden war. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.2003]
Ein Ergänzungsantrag der Opposition war mit 303 gegen 330 Stimmen abgelehnt worden. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1994]
Zitationshilfe
„Ergänzungsantrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erg%C3%A4nzungsantrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ergänzungsabgabe
Ergänzung
Ergussgestein
Erguss
Ergründung
Ergänzungsband
Ergänzungsbau
Ergänzungsbestimmung
Ergänzungsbindestrich
Ergänzungsblatt