Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ergänzungsband, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Er-gän-zungs-band
Wortzerlegung Ergänzung Band2
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
zu dem dreibändigen Werk erscheint demnächst noch ein Ergänzungsband

Verwendungsbeispiele für ›Ergänzungsband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über das Veralten ihrer Inhalte müssen sie sich schwerfällig mit jährlichen Ergänzungsbänden hinweghelfen. [Die Zeit, 10.02.2000, Nr. 7]
Daraus wurden bis 1882 vier dicke Bände, und 1888 folgte noch ein Ergänzungsband mit dem Titel "Fünf Schlösser". [Der Spiegel, 10.12.1990]
In zwei bis drei Monaten soll ein Ergänzungsband mit weiteren 10000 Adressen erscheinen. [Die Zeit, 23.03.1990, Nr. 13]
Daher werden in den Ergänzungsbänden mehr noch als im Grundwerk Fragen behandelt. [Die Zeit, 16.10.1970, Nr. 42]
So kann man nur hoffen, daß eines Tages ein Ergänzungsband diese Lücke schließen wird. [Die Zeit, 29.08.1975, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Ergänzungsband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erg%C3%A4nzungsband>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ergänzungsantrag
Ergänzungsabgabe
Ergänzung
Ergussgestein
Erguss
Ergänzungsbau
Ergänzungsbestimmung
Ergänzungsbindestrich
Ergänzungsblatt
Ergänzungsbogen