Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ergebnisbeteiligung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ergebnisbeteiligung · Nominativ Plural: Ergebnisbeteiligungen
Worttrennung Er-geb-nis-be-tei-li-gung
Wortzerlegung Ergebnis Beteiligung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Erfolgsbeteiligung

Verwendungsbeispiele für ›Ergebnisbeteiligung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie erhalten für 2011 eine Ergebnisbeteiligung in Höhe von 4.100 Euro, fast ein Drittel mehr als 2010. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 07]
Die Ergebnisbeteiligung wird der besonderen Situation kleinerer Betriebe zweifellos gerechter. [Die Zeit, 04.11.1960, Nr. 45]
Ein entsprechendes Gesetz soll die sogenannte Ergebnisbeteiligung, allerdings nicht als Zwang für alle Betriebe, einführen. [Die Zeit, 22.04.1960, Nr. 17]
Sie verlangen bis zu 40 % mehr Gehalt und eine Ergebnisbeteiligung. [Bild, 28.03.2001]
Die Ergebnisbeteiligung wird zu 40 v. H. ausgezahlt, der Rest gutgeschrieben und mit 5 v. H. je Jahr verzinst. [Die Zeit, 17.05.1956, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Ergebnisbeteiligung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ergebnisbeteiligung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ergebnisbericht
Ergebnisbeitrag
Ergebnis
Ergebenheitsbeweis
Ergebenheitsbekundung
Ergebnisdarstellung
Ergebnisentwicklung
Ergebnisgröße
Ergebniskontrolle
Ergebniskorrektur