Erhebungsinstrument, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erhebungsinstrument(e)s · Nominativ Plural: Erhebungsinstrumente
WorttrennungEr-he-bungs-in-stru-ment · Er-he-bungs-ins-tru-ment · Er-he-bungs-inst-ru-ment (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Christian Flecks Einleitung heißt es hierzu: 'Teilnehmende Beobachtung und Feldforschung waren die von ihr bevorzugten Erhebungsinstrumente gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 18.11.1995
Es ist offenbar zu verführerisch, solche Erhebungsinstrumente auch ohne ausführlichen theoretischen Hintergrund einzusetzen und schlichte statistische Assoziationen zwischen Life-Event-Indices und Krankheitsausbrüchen zu publizieren.
Katschnig, Heinz u. Nouzak, Anita: Life-Event-Forschung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 21817
Was z.B. Schulleistung anbelangt, muss zunächst definiert werden, welche Aspekte der Schulleistung beachtet und über welche Erhebungsinstrumente sie dokumentiert werden sollen.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Validität. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 24519
Zitationshilfe
„Erhebungsinstrument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erhebungsinstrument>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erhebungsbogen
Erhebung
Erheblichkeit
erheblich
erhebend
Erhebungsmethode
Erhebungsverfahren
Erhebungszeitpunkt
Erhebungszeitraum
erheiraten