Erholungsgebiet, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erholungsgebiet(e)s · Nominativ Plural: Erholungsgebiete
Aussprache 
Worttrennung Er-ho-lungs-ge-biet
Wortzerlegung ErholungGebiet
eWDG und ZDL

Bedeutung

überwiegend zu Erholung genutztes bzw. behördlich so ausgewiesenes Gelände
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein stadtnahes, naturnahes Erholungsgebiet; ein attraktives, beliebtes Erholungsgebiet
in Präpositionalgruppe/-objekt: als Erholungsgebiet dienen; etw. als Erholungsgebiet nutzen
Beispiele:
ein bevorzugtes Erholungsgebiet ist die SeeWDG
An materiellen Aufgaben gehören dazu […] Gehölzanpflanzungen an Gewässern, Verkehrslinien, Viehweiden usw. zur Verbesserung des Mikroklimas, ferner der Ausbau von Erholungsgebieten, die bes. der Reproduktion der menschl. Arbeitskraft dienen sollen; […] [Olbrich, Harald (Hg.): Lexikon der Kunst. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 17820]
Die Empfehlung des Zukunftsrates, die vor einem Jahr Empörung in weiten Teilen Bayerns ausgelöst hatte, hält auch Maly immer noch für unangemessen. Das Gremium hatte der Staatsregierung geraten, große Städte zu Leistungszentren auszubauen und die ländlichen Regionen vor allem als Erholungsgebiete zu nutzen. [Welt am Sonntag, 01.01.2012]
Nach wie vor sind sich alle Tempelhofer Parteien darüber einig, daß dieses Restchen märkischer Ursprünglichkeit mit seinen Feldern und Grünflächen nicht durch Industrieansiedlungen zerstört werden darf. Sie fordern deshalb vom Wirtschaftssenator, das Gelände als Erholungsgebiet auszuweisen. [Der Tagesspiegel, 16.10.2002]
Zur Regionalplanung gehören Landschaftspläne, also Karten mit eingetragenen Bauzonen, Schutz‑ und Erholungsgebieten, Bodennutzungskarten, Karten, die den Wasserhaushalt betreffen u.a.m. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Schweizer Alpen-Club, Zürich 1979]
Als Buckow zu einem der vier großen Erholungsgebiete für Berlin erklärt wurde, ging ein warmer Regen von anderthalb Millionen Mark auf die kleine Stadt nieder. [Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 11]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Erholungsgebiet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erholungsgebiet‹.

Zitationshilfe
„Erholungsgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erholungsgebiet>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erholungsfahrt
erholungsbedürftig
Erholungsaufenthalt
Erholung suchend
Erholung
Erholungsheim
Erholungskur
Erholungsmöglichkeit
Erholungsort
Erholungspark