Erinnerung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erinnerung · Nominativ Plural: Erinnerungen
Aussprache
WorttrennungEr-in-ne-rung
Wortbildung mit ›Erinnerung‹ als Erstglied: ↗Erinnerungsbild · ↗Erinnerungsbuch · ↗Erinnerungsfoto · ↗Erinnerungsgabe · ↗Erinnerungslücke · ↗Erinnerungsmal · ↗Erinnerungsmedaille · ↗Erinnerungsmuster · ↗Erinnerungsschreiben · ↗Erinnerungsstätte · ↗Erinnerungsstück · ↗Erinnerungstafel · ↗Erinnerungsverlust · ↗Erinnerungsvermögen · ↗Erinnerungswerbung · ↗Erinnerungswert · ↗Erinnerungszeichen · ↗erinnerungslos · ↗erinnerungsschwer · ↗erinnerungsvoll
 ·  mit ›Erinnerung‹ als Letztglied: ↗Jugenderinnerung · ↗Kindheitserinnerung · ↗Kriegserinnerung · ↗Lebenserinnerung · ↗Reiseerinnerung · ↗Schulerinnerung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
nur im Singular
Fähigkeit, Vergangenes durch das Gedächtnis in der Vorstellung wieder zu beleben
Beispiele:
meine Erinnerung verlässt mich, lässt mich im Stich, setzt hier aus
wenn mich meine Erinnerung, die Erinnerung nicht täuscht, trügt, so ...
2.
Reservoir, Speicher der aufgenommenen Sinneseindrücke, des Erlernten
Beispiele:
etw. aus der Erinnerung aufschreiben, malen
etw. gut in der Erinnerung behalten
er suchte in seiner Erinnerung
jmdm. etw. in die Erinnerung zurückrufen
papierdeutsch sich in Erinnerung bringen
die Gesten der Menschen ... bleiben deiner Erinnerung eingeprägt [DauthendeyAcht Gesichter138]
3.
im Gedächtnis bewahrter Eindruck
Beispiele:
eine dunkle, vage, schwache Erinnerung von etw., an jmdn. haben
Erinnerungen an Vergangenes, von Vergangenem
eine lebendige, persönliche, unangenehme, peinliche Erinnerung
Erinnerungen werden wach, steigen auf, kommen hoch
hier setzen meine Erinnerungen aus, reißen meine Erinnerungen ab
an diesen Namen knüpft sich eine Erinnerung
ich habe die Erinnerung, dass ...
Erinnerungen zurückrufen, beschwören, austauschen, abschütteln
dieses Haus weckt in mir viele Erinnerungen
er hängt immer seinen Erinnerungen nach
jmd. zehrt von seinen Erinnerungen, von der Erinnerung
dieser Nachmittag gehört zu meinen ersten unklaren Erinnerungen [H. W. RichterSpuren9]
Und er verlor sich in Erinnerungen an die Schlacht bei Solferino [J. RothRadetzkymarsch336]
bildlich
Beispiel:
gehoben im Buch der Erinnerung lesen, blättern
nur im Plural
Memoiren
Beispiele:
(seine) Erinnerungen aufzeichnen, schreiben
Er kannte einige höhere Beamte, die nach ihrer Pensionierung ihre Erinnerungen verfaßt hatten [MusilMann343]
4.
nur im Singular
Andenken, Gedenken
Beispiele:
jmdn. in guter, freundlicher, bleibender, treuer, angenehmer Erinnerung behalten, haben
eine Gedenktafel zur Erinnerung an den Verstorbenen, des Verstorbenen
jmdm. etw. zur Erinnerung schenken
nimm das als, zur Erinnerung an unsere gemeinsame Schulzeit
Auf euer aller Wohlergehen in Rauhweiler und auf eine gute Erinnerung an uns! [ScharrerHirt172]
5.
selten Mahnung, etw. nicht zu vergessen
Beispiel:
Federigo dankte für die Mitteilung und die Erinnerung [Ric. HuchConfalonieri125]
6.
Jura Rechtsbehelf gegen eine nichtrichterliche Entscheidung
Beispiele:
Erinnerung erheben
der Verklagte legte gegen den Beschluss des Gerichts Erinnerung ein
veraltet Einwand
Beispiel:
Auf die Erinnerung, daß doch eine Tat begangen sein müsse, wenn es einen Täter geben solle, meinte Knarrpanti ... [E. T. A. Hoffm.6,86]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

erinnern · Erinnerung
erinnern Vb. ‘ins Gedächtnis zurückrufen, mahnen, aufmerksam machen’. Der Präfixbildung frühnhd. erinnern ‘inne werden (lassen), wissen machen’ (14. Jh.) gehen mhd. geinnern ‘inne werden lassen, erinnern’ voraus und das vielleicht gleichbed. ahd. giinnaren (Hs. 12. Jh.), das als Glosse allerdings lat. aperīre ‘öffnen’ (also ‘einlassen’?) übersetzt. Die Präfixbildungen gehören wie das Simplex mhd. innern ‘erinnern, in Kenntnis setzen, belehren, überzeugen’ zum Komparativ ahd. innaro ‘inner, tiefer’, mhd. inner ‘inwendig, im Innern liegend’ (s. ↗in). Erinnerung f. ‘im Gedächtnis bewahrter Eindruck, Andenken, Gedenken’ (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Andenken · Erinnerung · ↗Gedächtnis (an)  ●  ↗Merks  ugs.
Assoziationen
  • (jemandem) im Gedächtnis sein · ↗(sich) entsinnen · ↗(sich) erinnern · ↗erinnern · im Gedächtnis haben · im Kopf haben · in Erinnerung haben · noch wissen  ●  ↗memorieren  selten · (jemandem) erinnerlich sein  geh. · (jemandem) gegenwärtig sein  geh. · (jemandem) präsent sein  geh. · (sich) gemerkt haben  ugs. · behalten haben  ugs. · nicht vergessen haben  ugs.
Synonymgruppe
Erinnerung · ↗Flashback · Retraumatisierung · Wiedererleben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Holocaust Kindheit Verantwortung Vergangenheit angenehm auffrischen auslöschen behalten bewahren bleiben bös frisch historisch kollektiv lebendig nostalgisch persönlich rufen schmerzlich schwelgen schön unangenehm ungut verbinden verblassen wach wachhalten wachrufen wecken wehmütig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erinnerung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die vorrangige Erinnerung an diese Erfahrung ist die eines künstlerischen Wichsens.
Die Zeit, 07.10.2013, Nr. 40
Da ist die Erinnerung an die rauhen Hände auf meiner Haut.
Der Spiegel, 17.11.1986
Angesichts des Todes schien sich der Wert von Erinnerungen irgendwie zu ändern.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 172
Also genügte bei Anna die vage Erinnerung daran, daß sie mir überhaupt schon einmal Geld geliehen hatte, um sie gegen mich einzunehmen.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 350
Dieses Zurückbringen hat nicht den Charakter des ausweichenden Vergessens, aber auch nicht den einer Erinnerung.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 334
Zitationshilfe
„Erinnerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erinnerung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erinnern
erinnerlich
erinnerbar
Erikagewächs
Erika
Erinnerungsalbum
Erinnerungsarbeit
Erinnerungsbericht
Erinnerungsbild
Erinnerungsbuch