Erinnye, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erinnye · Nominativ Plural: Erinnyen · wird meist im Plural verwendet
Worttrennung Erin-nye
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

Rachegöttin in der griechischen Mythologie, Eumenide
Beispiele:
die drei Erinnyen
Besinnungsraubend, herzbetörend / Schallt der Erinnyen Gesang [ SchillerKraniche]

Thesaurus

Synonymgruppe
Erinnye · Eumenide · Furie · Medusa · Racheengel · Rachegöttin

Verwendungsbeispiele für ›Erinnye‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch hier im zweiten Teil werden aus den Bürgern die Erinnyen.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.2004
Die Flügel der Erinnyen schlugen mit dem Wind und dem Regen gegen das Fenster.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 14
Einer Agentin wird übel mitgespielt, sie wird darüber zur männerjagenden Erinnye.
Die Zeit, 12.03.2012, Nr. 11
Es geht um Erinnyen, Nazis und Schweden, um Rache, zerstörte Biographien, gestohlene Biographien, Liebe, Tod und einige Teufel.
Die Welt, 08.10.2005
Verselbständigte Seelen erscheinen in den gefiederten Erinnyen, Harpyen oder Walküren.
Schimmel, A.: Seelenvogel. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 38291
Zitationshilfe
„Erinnye“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erinnye>, abgerufen am 28.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erinnophilie
Erinnerungszeichen
Erinnerungswert
Erinnerungswerbung
erinnerungsvoll
Erisapfel
Eristik
Eristiker
eristisch
Eritreer