Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Erklärung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erklärung · Nominativ Plural: Erklärungen
Aussprache 
Worttrennung Er-klä-rung
Wortzerlegung erklären -ung
Wortbildung  mit ›Erklärung‹ als Erstglied: Erklärungsansatz · Erklärungsanspruch · Erklärungsbedarf · Erklärungsbeitrag · Erklärungsfaktor · Erklärungsgehalt · Erklärungsgrund · Erklärungskraft · Erklärungsmodell · Erklärungsmuster · Erklärungsmöglichkeit · Erklärungsnotstand · Erklärungsversuch · Erklärungswert · Erklärungszusammenhang · erklärungsbedürftig
 ·  mit ›Erklärung‹ als Letztglied: Abschlusserklärung · Absichtserklärung · Allgemeinverbindlichkeitserklärung · Austrittserklärung · Bankrotterklärung · Begriffserklärung · Beitrittserklärung · Boykotterklärung · Bürgschaftserklärung · Datenschutzerklärung · Ehelicherklärung · Ehrenerklärung · Einfuhrerklärung · Einkommenssteuererklärung · Einkommensteuererklärung · Einverständniserklärung · Garantieerklärung · Gegenerklärung · Gewaltverzichtserklärung · Grundsatzerklärung · Gültigkeitserklärung · Handlungserklärung · Inhaltserklärung · Insolvenzerklärung · Kausalerklärung · Konkurserklärung · Kraftloserklärung · Kriegserklärung · Liebeserklärung · Loyalitätserklärung · Menschenrechtserklärung · Mündigkeitserklärung · Neutralitätserklärung · Nämlichkeitserklärung · Presseerklärung · Prinzipienerklärung · Protesterklärung · Protokollerklärung · Regierungserklärung · Rücktritterklärung · Rücktrittserklärung · Sacherklärung · Schlusserklärung · Solidaritätserklärung · Steuererklärung · Sympathieerklärung · Teilnahmeerklärung · Teilungserklärung · Todeserklärung · Treueerklärung · Umwelterklärung · Unabhängigkeitserklärung · Unbedenklichkeitserklärung · Unterlassungserklärung · Verbindlichkeitserklärung · Verfallerklärung · Vermögenserklärung · Verpflichtungserklärung · Verrufserklärung · Verzichterklärung · Verzichtserklärung · Volljährigkeitserklärung · Welterklärung · Willenserklärung · Worterklärung · Zeichenerklärung · Zollerklärung · Zollinhaltserklärung · Zusatzerklärung · Zustimmungserklärung
eWDG

Bedeutungen

1.
Aufschluss über Zusammenhänge, Sachverhalte
entsprechend der Bedeutung von erklären (1)
Beispiele:
eine gute, gründliche, allgemeinverständliche, unzureichende Erklärung
ein Bildband mit knappen, kurzgefassten Erklärungen
der Vortragende gab zu den Lichtbildern einige Erklärungen
diese Aufgabe bedarf noch einer, der Erklärung
die Erklärung des Blitzes, eines Phänomens
für diesen Namen existiert noch keine völlig einleuchtende Erklärung
eine Erklärung für das Entstehen der Mythen suchen
hast du für sein Verhalten, seinen Selbstmord eine Erklärung?
eine Erklärung finden
jmdm. eine Erklärung geben
von jmdm. eine Erklärung fordern, verlangen
Übrigens schulde ich Ihnen eine Erklärung [ RinserMitte120]
während der Krämer die wütende Bäuerin durch allerhand Erklärungen zu beruhigen versuchte [ O. M. GrafUnruhe113]
2.
offizielle Mitteilung
Beispiele:
eine Erklärung der Regierung, des Ministeriums
eine offizielle, programmatische, verbindliche Erklärung
eine schriftliche, bündige, eidesstattliche Erklärung
eine Erklärung abgeben
Liebesgeständnis
Beispiele:
er machte ihr eine Erklärung
wenn Verehrer da sind, deren Erklärung auf sich warten läßt [ Suderm.II 1,198]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

klar · Klarheit · klären · Klärung · erklären · Erklärung · verklären · verklärt · Kläranlage · Klartext
klar Adj. ‘durchsichtig, ungetrübt, hell, rein, deutlich, verständlich, nüchtern denkend, klug, selbstverständlich, natürlich’, in der Seemanns- und Fliegersprache ‘bereit, fertig’ (klar zum Gefecht, klar zur Landung). Mhd. klār ‘hell, lauter, rein, glänzend, schön, deutlich’ breitet sich im 12. Jh. vom Niederrhein her aus und wird (unter Einfluß von gleichbed. afrz. cler) zum höfischen Modewort. Es ist aus lat. clārus ‘laut, weithin schallend, hell, leuchtend, klar, deutlich, hervorstechend, berühmt, berüchtigt’ entlehnt, das wie lat. clāmāre ‘laut rufen, schreien, ausrufen, verkünden’ zu lat. calāre ‘ausrufen, zusammenrufen’ gehört; die Ausgangsbedeutung ‘laut, weithin schallend’ entspricht der des verwandten Adjektivs hell (s. d.). – Klarheit f. ‘Durchsichtigkeit, Helligkeit, Reinheit, Deutlichkeit, Verständlichkeit, Scharfsinn’, mhd. klārheit ‘Helligkeit, Reinheit, Heiterkeit, Glanz, Herrlichkeit, Deutlichkeit’. klären Vb. ‘klar, durchsichtig machen, Mißverständnisse, Zweifel beseitigen’, (reflexiv) ‘von Mißverständnissen, Zweifeln frei werden’, mhd. klæren ‘klar machen, verklären, erklären, verkünden’; Klärung f. ‘das Durchsichtigmachen, Beseitigung von Mißverständnissen, Zweifeln’, mhd. klærunge ‘Aufklärung, Schlichtung einer Sache’. erklären Vb. ‘deutlich, verständlich machen, äußern, verbindlich aussprechen, bezeichnen’, mhd. erklæren ‘klar, hell, lauter, deutlich machen, klar werden’; Erklärung f. ‘Erläuterung, Auslegung, verbindliche Aussage’ (15. Jh.). verklären Vb. ‘eine Sache schöner, besser, leuchtender erscheinen lassen, als sie wirklich ist’, (reflexiv) ‘einen beseligten, glücklichen Ausdruck bekommen’, oft im Part. Prät. verklärt ‘selig entrückt, beseligt’, mhd. verklæren ‘erhellen, erklären, erläutern’. Kläranlage f. ‘Anlage zur Reinigung der Abwässer’ (20. Jh.). Klartext m. ‘nicht chiffrierter bzw. dechiffrierter Text’ (20. Jh.). S. auch aufklären, Aufklärung.

Thesaurus

Synonymgruppe
Erklärung · Erläuterung · Hinweistext · erklärender Zusatz  ●  Glosse  fachspr.
Synonymgruppe
Beschreibung · Charakterisierung · Darstellung · Erklärung · Erläuterung · Konkretisierung · Schilderung · Zuschreibung von Eigenschaften  ●  Beschrieb  schweiz.
Synonymgruppe
Darlegung · Darstellung · Erklärung · Erläuterung · Äußerung  ●  (mündliche / schriftliche) Ausführung(en)  geh. · Auslassung(en)  geh., negativ · Explikation  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Aussage · Behauptung · Erklärung · Stellungnahme · Zeugnis · Äußerung  ●  Statement  engl. · Testimonium  lat. · Einlassung  fachspr., Jargon, juristisch
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Beschreibung · Erklärung · Umformulierung · Umschreibung  ●  Paraphrase  griechisch · Deskription  geh., lat. · Periphrase  geh., griechisch

Typische Verbindungen zu ›Erklärung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erklärung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erklärung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Analyse gibt uns eine Erklärung für das Paradox der Armut mitten im Überfluß. [Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 625]
Dasselbe gilt für die Erklärung der Menschenrechte der Französischen Revolution. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 129]
Doch gehen diese Erklärungen am eigentlichen Kern des Problems vollkommen vorbei. [Antoni, Klaus: Kokutai – Das 'Nationalwesen' als japanische Utopie. In: ders., Der himmlische Herrscher und sein Staat, München: Iudicium 1991, S. 24]
Soweit man sehen kann, stellt er sich nicht einmal die Frage nach einer Erklärung. [Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation – Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 13]
Für mich gibt es dafür eigentlich nur die Erklärung, daß es bei uns zu viele Musiker gibt, zu viele Talente. [Der Spiegel, 20.12.1993]
Zitationshilfe
„Erklärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erkl%C3%A4rung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erklärer
Erklärbär
Erkerzimmer
Erkerwohnung
Erkerstube
Erklärungsansatz
Erklärungsanspruch
Erklärungsbedarf
Erklärungsbeitrag
Erklärungsfaktor