Erklärungsgehalt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erklärungsgehalt(e)s · Nominativ Plural: Erklärungsgehalte
WorttrennungEr-klä-rungs-ge-halt (computergeneriert)
WortzerlegungErklärungGehalt1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier ist der Richter letztlich in seiner Entscheidungsfindung völlig frei und nicht an den Erklärungsgehalt der digitalen Signatur gebunden.
Die Welt, 28.03.2001
Für eine soziale Ökologie, also die vernunftgemäße Regelung des Stoffwechsels zwischen Gesellschaft und Natur, bieten sie nur wenig Erklärungsgehalt.
Die Zeit, 18.12.2000, Nr. 51
Mit fragwürdigem Erklärungsgehalt benutzt Altvater immer wiederkehrend den Begriff der Entropie – weniger als Leitmotiv denn als unerträglichen Ohrwurm.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„Erklärungsgehalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erklärungsgehalt>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erklärungsfaktor
Erklärungsbeitrag
erklärungsbedürftig
Erklärungsbedarf
Erklärungsanspruch
Erklärungsgrund
Erklärungskraft
Erklärungsmodell
Erklärungsmöglichkeit
Erklärungsmuster