Erläuterung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erläuterung · Nominativ Plural: Erläuterungen
WorttrennungEr-läu-te-rung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Erläuterung‹ als Erstglied: ↗Erläuterungsband · ↗erläuterungsweise
eWDG, 1967

Bedeutung

nähere, ausführliche Erklärung
Beispiele:
eine amtliche, geschichtliche, ausführliche, kurze, praktische, allgemeinverständliche Erläuterung
die Ausgabe enthält zahlreiche sachliche, fachliche Erläuterungen
am Schluss des Bandes stehen die notwendigen Erläuterungen
der Vortragende gab einige Erläuterungen zu den Lichtbildern
ein Bildband mit Erläuterungen

Thesaurus

Synonymgruppe
Anmerkung · ↗Bemerkung · Erläuterung · ↗Kommentar
Synonymgruppe
Erklärung · Erläuterung · Hinweistext
Unterbegriffe
  • Gesetzeskommentar  ●  ↗Kommentar  fachspr.
Synonymgruppe
Beschreibung · ↗Charakterisierung · ↗Darstellung · ↗Erklärung · Erläuterung · ↗Schilderung
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Darlegung · ↗Erklärung · Erläuterung · ↗Äußerung  ●  (mündliche / schriftliche) Ausführung(en)  geh. · ↗Auslassung(en)  geh. · ↗Explikation  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
Behandlung · ↗Darlegung · Erläuterung · ↗Eruierung · ↗Erörterung · ↗Überlegung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anhang Anmerkung Einleitung Exponat Fachbegriff Jahresabschluß Kommentar Nachwort ausführlich bedürfen beigeben detailliert eingehend ergänzend fachkundig gegeben grammatisch hilfreich kunsthistorisch langatmig mündlich präzis sachkundig schriftlich umständlich versehen verständlich weitergehend wortreich Übersetzung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erläuterung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für eine positive Überraschung hätten zudem die Erläuterungen zur finanziellen Situation des Unternehmens gesorgt.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.2001
Wer stehenbleibt, wird zum Weitergehen aufgefordert, für eine Erläuterung der Gemälde bleibt keine Zeit.
Der Tagesspiegel, 13.12.1997
Zu den 62 Paragraphen der Edition von D. gibt dann F. willkommene Erläuterungen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 889
Da diese von der bisherigen Wissenschaft wenig gewürdigt wurde, sei ihr eine kurze Erläuterung gewidmet.
Klages, Ludwig: Der Geist als Widersacher der Seele, 3. Band, Teil 1: Die Lehre von der Wirklichkeit der Bilder, Leipzig: Barth 1932, S. 6265
Das war dem begeisterten jungen Mann entschieden wichtiger als Ilses chronologische Erläuterungen.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 59
Zitationshilfe
„Erläuterung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erläuterung>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erläutern
erlauschen
erlaufen
erlaucht
Erlaubnisschein
Erläuterungsband
erläuterungsweise
Erle
erlebbar
erleben