Erlös, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erlöses · Nominativ Plural: Erlöse
Aussprache
WorttrennungEr-lös (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Erlös‹ als Letztglied: ↗Anzeigenerlös · ↗Emissionserlös · ↗Exporterlös · ↗Gesamterlös · ↗Liquidationserlös · ↗Nettoerlös · ↗Tageserlös · ↗Umsatzerlös · ↗Veräußerungserlös
eWDG, 1967

Bedeutung

Gewinn, Bareinnahme
Beispiele:
der Erlös der Arbeit, des Verkaufs, aus Altstoffsammlungen, im Handel
der Erlös für den verkauften Schmuck war gering
der Erlös der Veranstaltung war für die Rentner bestimmt
der Erlös aus den verkauften Spendenmarken kam den Unwettergeschädigten zugute
für den Erlös kaufte er ein Auto
er bezahlte seine Schulden mit dem Erlös von verkauftem Hausrat
sie bekam nur einen winzigen Anteil des Erlöses
die Versteigerung der Edelhölzer erreichte höchste Erlöse
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lösen · ablösen · auflösen · Auflösung · auslösen · Auslöser · einlösen · erlösen · Erlöser · Erlösung · Erlös · Lösung
lösen Vb. ‘losmachen, aufbinden, zergehen lassen, klären’, ahd. lōsen (8. Jh.), mhd. lœsen ‘losmachen, befreien, erlösen, loskaufen, bezahlen’, (md.) lōsen (vgl. frühnhd. losen ‘loswerden’, danach in der Jägersprache ‘Kot lassen’, s. ↗Losung), asächs. lōsian, mnd. lȫsen, mnl. lōsen, nl. lozen, aengl. līesan, anord. leysa, schwed. lösa, got. lausjan, abgeleitet von dem unter ↗los (s. d.) behandelten Adjektiv. ablösen Vb. ‘losmachen, absondern, durch Zahlung befreien, ersetzen, abwechseln’, ahd. abalōsen ‘losmachen’ (11. Jh.), mhd. abelœsen ‘losmachen, lostrennen, abkaufen, tilgen’. auflösen Vb. ‘eine Bindung lösen, (in einer Flüssigkeit) zergehen lassen, klären’, mhd. ūflœsen; Auflösung f. ‘Zerfall, Zersetzung, Klärung, Entwirrung’ (15. Jh.). auslösen Vb. ‘herauslösen, hervorrufen, bewirken, zurückkaufen’, spätmhd. ūʒlœsen ‘herauslösen’; Auslöser m. ‘Veranlasser, Initiator’ (17. Jh.). einlösen Vb. ‘zurückkaufen, eine Geldzahlung durch Vorlegen eines Berechtigungsnachweises erwirken, Versprochenes erfüllen’ (17. Jh.). erlösen Vb. ‘befreien, retten, Gewinn erzielen’, ahd. irlōsen (8. Jh.), mhd. erlœsen; Erlöser m. ‘Retter’, ahd. irlōsāri (8. Jh.), mhd. erlœsære; Erlösung f. ‘Rettung, Befreiung’, ahd. irlōsunga (um 1000), mhd. erlœsunge; Erlös m. ‘(aus Verkauf) erzielter Gewinn’ (Anfang 18. Jh.). Lösung f. ‘das Loslösen, Aufklärung (eines Rätsels, eines Problems)’, dann ‘das Auflösen eines Stoffes in einer Flüssigkeit, die einen gelösten Stoff enthaltende Flüssigkeit’, ahd. lōsunga ‘Erlösung’ (9. Jh.), mhd. lœsunge, lōsunge ‘Losmachung, Öffnung, Erlösung, Auslösung mit Geld, Geldeinnahme’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausbeute · Einkünfte · Einnahmen · ↗Ertrag · ↗Erwerb · ↗Gewinn · ↗Gewinnmarge · ↗Gewinnspanne · ↗Marge · ↗Profit · ↗Rendite · ↗Verdienstspanne · ↗Überschuss
Unterbegriffe
  • (hoher) Gewinn  ●  ↗Reibach  ugs.
  • Buchgewinn · rechnerischer Gewinn
  • Seigniorage  ●  Münzgewinn  historisch · Schlagsatz  historisch · Schlagschatz  historisch
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
Umsatz
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auktion Beteiligungsverkäufen Billionen Börsengang Grundstücksverkäufen Milliarden Privatisierung Tombola Veranstaltung Verkauf Versteigerung außerordentliche erhofften erwarteten erwirtschaftet erzielen erzielten finanziert fließen gespendet kletterten rückläufigen sanken schrumpften sinkenden steigern stiegen tilgen verwendet zufließen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erlös‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun rechnet sie mit einem Erlös von mindestens einer Million Euro.
Die Welt, 18.07.2005
Die Kosten für die Bewirtschaftung sind höher als die Erlöse.
Der Tagesspiegel, 07.06.2004
Der Erlös aus diesen Verkäufen gelangte in das allgemeine staatliche Budget.
Heine, Peter: Bektashiyya. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 219
Denselben gedachte er sich widerrechtlich anzueignen und den Erlös für sich zu verbrauchen.
Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 333
Dies gilt auch für die Verwendung der Erlöse aus Veräußerungen von Vermögenswerten.
Nr. 374: Aufzeichnung des Arbeitsstabes Deutsche Einheit vom 30. Juli 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 4177
Zitationshilfe
„Erlös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erlös>, abgerufen am 21.09.2017.

Weitere Informationen …