Erlebnisqualität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erlebnisqualität · Nominativ Plural: Erlebnisqualitäten
WorttrennungEr-leb-nis-qua-li-tät

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie enthalten keine Erlebnisqualität, können nur indirekt festgestellt werden, niemals bewusst sein.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 198
Die Erlebnisqualität in den einzelnen, verschieden großen Sälen ist jedoch sehr unterschiedlich.
Die Welt, 11.08.2000
Der biologische Anschauungsunterricht wird zum eindrucksvollen Ereignis mit individueller Erlebnisqualität.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1995
Es ist technisch nicht so wahnsinnig schwierig, aber in der Erlebnisqualität großartig - ein Schwelgen in Seligkeit von Anfang bis Ende.
Die Zeit, 01.07.2002, Nr. 26
Daß heute "Erlebnisqualität zu einem wichtigen Kaufkriterium" geworden ist, wie die Westdeutsche Immobilien Bank in ihrer Studie hervorhebt, haben auch die traditionellen Center-Betreiber inzwischen verinnerlicht.
Die Zeit, 19.11.1998, Nr. 48
Zitationshilfe
„Erlebnisqualität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erlebnisqualität>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erlebnispark
erlebnispädagogisch
Erlebnispädagogik
Erlebnisorientierung
erlebnisorientiert
Erlebnisraum
erlebnisreich
Erlebnisreise
Erlebnisroman
erlebnisstark