Erlebniswert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erlebniswert(e)s · Nominativ Plural: Erlebniswerte
WorttrennungEr-leb-nis-wert (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Steigerung steigern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erlebniswert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe wenig Geld zum Ausgehen; wenn ich es tue, will ich den größten Erlebniswert.
Die Welt, 03.11.2004
Meist jedoch chiffrierten die schnöden Ziffern ein Ereignis von geringem Erlebniswert.
Der Tagesspiegel, 08.12.2001
Dafür zahlt man in Zarrentin zehn Mark, der Erlebniswert ist sehr viel höher.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.1995
Der Erlebniswert ist für eine derart heimgesuchte Familie natürlich hoch.
Hildebrandt, Dieter: Der Anbieter, Berlin: Verl. Volk und Welt 1994, S. 75
Sicherlich ist bei religiösen Festen die Datumsfrage nicht immer entscheidend für den Erlebniswert.
Die Zeit, 21.11.1957, Nr. 47
Zitationshilfe
„Erlebniswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erlebniswert>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erlebniswelt
Erlebnisweise
erlebnisstark
Erlebnisroman
Erlebnisreise
erledigen
erledigt
Erledigung
Erledigungsvermerk
erlegen