Erlernbarkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungEr-lern-bar-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungerlernbar-keit

Typische Verbindungen
computergeneriert

leicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erlernbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es liegt nicht an der unterschiedlich schwierigen Erlernbarkeit der Sprachen.
Die Welt, 08.12.2001
Die Änderung habe allein mit der besseren Erlernbarkeit des neuen Slogans zu tun.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.2000
Und außerdem spricht die einfache Handhabung und die schnelle Erlernbarkeit fürs Gleitschirmfliegen.
Die Welt, 21.07.1999
Sie ist eben eine Schulorthografie und durfte gar nichts anderes sein, bedacht ausschließlich auf leichtere Erlernbarkeit.
Die Zeit, 14.06.1999, Nr. 24
Damit eng verbunden ist eine ergonomische Benutzerschnittstelle und eine leichte Erlernbarkeit.
C't, 1991, Nr. 8
Zitationshilfe
„Erlernbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erlernbarkeit>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erlernbar
Erlenrüssler
Erlenmeyerkolben
Erlenkönig
Erlenholz
erlernen
Erlernung
erlesen
Erlesenheit
erleuchten