Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ermüdungsbruch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ermüdungsbruch(e)s · Nominativ Plural: Ermüdungsbrüche
Aussprache [ɛɐ̯ˈmyːdʊŋsˌbʀʊχ]
Worttrennung Er-mü-dungs-bruch
Wortzerlegung Ermüdung Bruch1
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Medizin Knochenbruch (besonders der Füße) infolge hoher Dauerbelastung, einer Überlastung oder aufgrund einer Krankheit
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein drohender, erlittener Ermüdungsbruch
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Ermüdungsbruch im Fuß, Schienbein, Rücken
in Präpositionalgruppe/-objekt: einen Verdacht auf einen Ermüdungsbruch [haben]
Beispiele:
Ermüdungsbrüche treten bei Sportlern, die viel springen und ihre Füße extremen Belastungen aussetzen, verhältnismäßig häufig auf. [Die Welt, 21.09.2017]
Vier Langdistanzrennen in einem Jahr, zwei Langstrecken in zwei Wochen. »Irgendwann hat mir mein Körper die Rote Karte gezeigt«, sagt sie [die Läuferin]. Mehrere Ermüdungsbrüche und andere Verletzungen sorgten für eine längere Zwangspause. [Aachener Zeitung, 30.10.2019]
[…] die Zahl der Beinbrüche [bei Pferderennen] auf gerader Strecke steigt. Nach Ansicht von FEI‑Tierärzten (= Tierärzten der Federation of Equestrian Sports) handelt es sich dabei um Ermüdungsbrüche überforderter Pferde, die, so wird vermutet, durch nicht nachweisbare Substanzen wie Ammoniumchlorid schmerzfrei gespritzt wurden. [Süddeutsche Zeitung, 14.06.2013]
Zunächst litt die ehemalige Top‑Ten‑Spielerin [Petkovic] an einem komplizierten Ermüdungsbruch im Rücken, dann zog sie sich beim Turnier in Stuttgart im Frühjahr eine Sprunggelenksverletzung zu. [Die Zeit, 29.12.2012 (online)]
Von dem Mini‑Seismografen könnten nicht nur Menschen profitieren, die wegen ihres Berufs ihre Knochen oft hohen Belastungen aussetzen. Auch bei Menschen mit geringer Knochendichte, einer sogenannten Osteoporose, ließe sich das Risiko für Ermüdungsbrüche bestimmen. [Der Spiegel, 16.09.2006 (online)]
Bei einem Ermüdungsbruch hält der Knochen einer ständigen Belastung nicht mehr stand, klassisches Beispiel sind Marschfrakturen bei Soldaten. [Bild, 20.06.2001]
übertragen etw., das infolge hoher Dauerbelastung oder einer Überlastung kaputtgeht, zerbricht o. Ä.
Beispiele:
Die Stange mit 2,4 Zentimeter Durchmesser soll eigentlich einen der beiden Haupttransformatoren zusammenhalten. Doch an jenem 12. Oktober 2018 ist die Zugstange im Transformator unterhalb des vorletzten Wagens von ICE 511 aufgrund eines Ermüdungsbruches zerbrochen, wofür laut Untersuchungsbericht die »Charakteristik zweifelsfrei« spricht. [Rhein-Zeitung, 09.04.2020]
Wer ein Fahrrad möchte, das keine Ermüdungsbrüche zeigt, leichter als ein Alurad und stabiler als ein Drahtesel aus Stahl ist, kann auf Bambusräder umsteigen[…]. [Mittelbayerische, 27.02.2016]
Laut [Brückenfachmann] Hirche ist ein sogenannter Ermüdungsbruch die größte Gefahr für die Brücke. Dabei bricht Stahl an einer Stelle, an der er durch Biegungen immer wieder besonders stark belastet wurde. Solchen Biegungen ist vor allem der Mittelteil der Brücke […] ausgesetzt. [Leipziger Volkszeitung, 09.07.2012]

letzte Änderung:

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Schwingbruch · Schwingungsbruch  ●  Dauerbruch  ugs. · Ermüdungsbruch  ugs.
Assoziationen
  • (völlig) kaputt · marode · nicht mehr zu gebrauchen · unbrauchbar · zerbrochen · zermahlen · zermalmt · zerstört · zertrümmert  ●  geschrottet ugs. · hin ugs. · hinüber ugs. · im Arsch derb · im Eimer ugs. · irreparabel geh. · kapores ugs., sehr selten · reif für den Sperrmüll ugs. · reif für die Tonne ugs. · rott ugs., regional · schrottig ugs. · völlig hinüber ugs. · zu nichts mehr zu gebrauchen ugs. · zuschanden geh., veraltend
Medizin
Synonymgruppe
Ermüdungsbruch · Fissur · Haarriss im Knochen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Ermüdungsbruch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ermüdungsbruch‹.

Zitationshilfe
„Ermüdungsbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erm%C3%BCdungsbruch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ermüdung
Ermüdbarkeit
Ermöglichung
Ermäßigung
Ermächtigungsnorm
Ermüdungserscheinung
Ermüdungszustand
Ern
Ernennung
Ernennungsschreiben