Ermahnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ermahnung · Nominativ Plural: Ermahnungen
Aussprache
WorttrennungEr-mah-nung (computergeneriert)
Wortzerlegungermahnen-ung
eWDG, 1967

Bedeutung

eindringliche Aufforderung, etw. zu tun, einzuhalten
Beispiele:
jmds. freundliche, wohlwollende, ernsthafte Ermahnungen annehmen, befolgen, beherzigen
die Mutter gab den Kindern Ermahnungen zur Vorsicht, Achtsamkeit mit auf den Weg

Thesaurus

Synonymgruppe
Abkanzelung · ↗Belehrung · Ermahnung · ↗Lehre · ↗Lektion · ↗Maßregelung · ↗Moralpredigt · ↗Rüffel · ↗Schelte · ↗Tadel · ↗Verweis · ↗Zurechtweisung  ●  ↗Abmahnung  juristisch · Adhortation  veraltet · ↗Ordnungsruf  politisch · ↗Rüge  Hauptform · ↗Abreibung  ugs. · ↗Anpfiff  ugs. · ↗Anschiss  ugs., salopp · ↗Denkzettel  ugs. · ↗Donnerwetter  ugs. · ↗Einlauf  ugs., salopp, fig. · Opprobration  geh., veraltet, lat. · ↗Schimpfe  ugs. · ↗Standpauke  ugs. · ↗Strafpredigt  ugs. · ↗Zigarre  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abmahnung Arbeitsauflage Belehrung Ermunterung Ermutigung Geldbuße Ratschlag Tadel Verwarnung Zurechtweisung Zureden apostolisch beherzigen belassen davonkommen eindringlich elterlich fruchten fruchtlos gutgemeint harsch mehrmalig mütterlich päpstlich richterlich schriftlich stet väterlich wiederholt wohlfeil

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ermahnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus Rom kam gerade die Ermahnung, nicht von Gott als Mutter zu reden.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.2003
Eine überraschend schrille Ermahnung ihrer Mutter brachte sie zur Ruhe.
Lenz, Siegfried: Heimatmuseum, Hamburg: Hoffmann und Campe 1978, S. 130
Da ich den Mut zum allgemeinen Wohl habe, habe ich auch den Mut zur unpopulären Ermahnung.
Die Zeit, 23.06.1967, Nr. 25
Vielleicht langweile ich Sie mit der nächsten Ermahnung, aber glauben Sie mir, ich spreche aus eigener trüber Erfahrung.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 162
Kati hatte die kleine Ermahnung zur Pflicht tiefer ausgedeutet, als Balla ahnen mochte.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 906
Zitationshilfe
„Ermahnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ermahnung>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ermahnen
Ermächtigungsgrundlage
Ermächtigungsgesetz
Ermächtigung
ermächtigen
ermangeln
Ermangelung
Ermanglung
ermannen
Ermannung