Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ermessen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ermessens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Er-mes-sen
Grundformermessen
Wortbildung  mit ›Ermessen‹ als Erstglied: Ermessensentscheidung · Ermessensfrage · Ermessenssache · Ermessensspielraum
 ·  mit ›Ermessen‹ als Letztglied: Menschenermessen
Mehrwortausdrücke  nach menschlichem Ermessen
eWDG

Bedeutung

das Überlegen und Einschätzen
nach, in jmds. Ermessen
Beispiele:
nach menschlichem Ermessen kann dabei nichts passieren
das liegt in deinem (eigenen, persönlichen) Ermessen (= kannst du selbst entscheiden)
diese Entscheidung ist in das Ermessen des Gerichts gestellt
das muss ich deinem Ermessen anheimstellen
eine Festsetzung, die ich nach freiem Ermessen treffen kann [ EinsteinRelativitätstheorie14]
wenn man es seinem eigenen Ermessen überlasse [ Stifter3,328]

Thesaurus

Synonymgruppe
Einschätzungsspielraum · Ermessen · Gutdünken
Synonymgruppe
Belieben · Ermessen · Geneigtheit

Typische Verbindungen zu ›Ermessen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ermessen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ermessen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man sich an sie hält, kann man nach menschlichem Ermessen kaum jemand vor den Kopf stoßen. [Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 347]
Nach menschlichem Ermessen hätte das Kind auf der Stelle ertauben müssen. [Schneider, Robert: Schlafes Bruder, Leipzig: Reclam 1992, S. 29]
Denn sie hat die durch keinerlei Gesetz eingeschränkte Macht, nach freiem Ermessen mit den Werken dramatischer Autoren zu verfahren. [Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1900]]
Anstatt die Wirtschaft wissenschaftlich zu leiten, konnte sich Herr Mittag erlauben, nach seinem fragwürdigen Ermessen herumzurühren. [o. A.: POST AUS DER DDR. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]]
Somit war nach menschlichem Ermessen niemand außer den erwähnten Personen in der Lage, dieses Gebiet zu betreten. [o. A.: Einhundertachter Tag. Montag, 15. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10375]
Zitationshilfe
„Ermessen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ermessen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ermesin
Ermattung
Ermannung
Ermanglung
Ermangelung
Ermessensentscheidung
Ermessensfrage
Ermessensfreiheit
Ermessensmissbrauch
Ermessenssache