Ermessen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ermessens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungEr-mes-sen (computergeneriert)
Grundformermessen
Wortbildung mit ›Ermessen‹ als Erstglied: ↗Ermessensfrage · ↗Ermessenssache  ·  mit ›Ermessen‹ als Letztglied: ↗Menschenermessen
eWDG, 1967

Bedeutung

das Überlegen und Einschätzen
nach, in jmds. Ermessen
Beispiele:
nach menschlichem Ermessen kann dabei nichts passieren
das liegt in deinem (eigenen, persönlichen) Ermessen (= kannst du selbst entscheiden)
diese Entscheidung ist in das Ermessen des Gerichts gestellt
das muss ich deinem Ermessen anheimstellen
eine Festsetzung, die ich nach freiem Ermessen treffen kann [EinsteinRelativitätstheorie14]
wenn man es seinem eigenen Ermessen überlasse [Stifter3,328]

Thesaurus

Synonymgruppe
Einschätzungsspielraum · Ermessen · ↗Gutdünken
Assoziationen
Synonymgruppe
Belieben · Ermessen · ↗Geneigtheit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausländerbehörde Ausübung Betriebspartei Dienstherr Einbürgerung Gesetzgeber Sachbearbeiter Schulleiter Schulleitung Spielraum Strafmaß Verwaltungsbehörde Wohnungseigentum anheimstellen behördlich billig diskretionär eigen eingeräumt festsetzen frei menschlich pflichtgemäß pflichtmäßig richterlich subjektiv unternehmerisch zustehend ärztlich überlassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ermessen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein derartiges Versagen der Computer sei nach menschlichem Ermessen nicht vorhersehbar gewesen.
Der Tagesspiegel, 24.01.2000
Zudem liege es auch im Ermessen des betroffenen Journalisten, Quellen geheimzuhalten.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1995
Nach menschlichem Ermessen hätte das Kind auf der Stelle ertauben müssen.
Schneider, Robert: Schlafes Bruder, Leipzig: Reclam 1992, S. 29
Somit war nach menschlichem Ermessen niemand außer den erwähnten Personen in der Lage, dieses Gebiet zu betreten.
o. A.: Einhundertachter Tag. Montag, 15. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10375
Nun ist es gewiß jedem Volk freigestellt, seine inneren Fragen nach eigenem Ermessen zu lösen.
o. A.: Zweiter Tag. Mittwoch, 21. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 9274
Zitationshilfe
„Ermessen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ermessen>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ermeßbar
Ermesin
Ermattung
ermatten
Ermäßigung
Ermessensentscheidung
Ermessensfrage
Ermessensfreiheit
Ermessensmissbrauch
Ermessenssache