Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ermessenssache, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Er-mes-sens-sa-che
Wortzerlegung Ermessen Sache

Thesaurus

Synonymgruppe
Ermessensangelegenheit · in jemandes Ermessen liegen  ●  (etwas) kann (jemand) so oder so entscheiden  ugs. · Ermessenssache  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Ermessenssache‹ (berechnet)

Bankgebühr Einbürgerung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ermessenssache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ermessenssache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es blieb dabei: Deutscher ist, wer von einem Deutschen abstammt, Einbürgerungen sind reine Ermessenssache. [Die Zeit, 14.01.1999, Nr. 3]
Denn während ein gebrochenes Bein zweifellos behandelt werden muss, ist dies bei Schmerzen Ermessenssache. [Die Zeit, 09.09.2013, Nr. 36]
Sie wisse auch nicht so genau, ob man mir das mit dem T‑Shirt erlauben könne, das sei immer Ermessenssache. [Die Zeit, 23.04.2012, Nr. 17]
Die ist, anders als der Minister behauptet, keine Ermessenssache der Bundesagentur für Arbeit. [Die Zeit, 17.07.2006, Nr. 29]
Es ist Ermessenssache, wann wir teure Technik aufbieten, sagt Havemann. [Die Zeit, 04.03.2002, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Ermessenssache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ermessenssache>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ermessensmissbrauch
Ermessensfreiheit
Ermessensfrage
Ermessensentscheidung
Ermessen
Ermessensspielraum
Ermittelung
Ermittler
Ermittlerin
Ermittlerteam