Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ermittlungsverfahren, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ermittlungsverfahrens · Nominativ Plural: Ermittlungsverfahren
Aussprache 
Worttrennung Er-mitt-lungs-ver-fah-ren
Wortzerlegung Ermittlung Verfahren
eWDG

Bedeutung

Jura Verfahren, in dem der Staatsanwalt den Sachverhalt feststellt, um danach über die Erhebung oder Einstellung einer Anklage zu entscheiden
Beispiele:
ein Ermittlungsverfahren einleiten, einstellen
ein Ermittlungsverfahren gegen jmdn.

Typische Verbindungen zu ›Ermittlungsverfahren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ermittlungsverfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ermittlungsverfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei sicher nicht richtig gewesen, Informationen über ein Ermittlungsverfahren weiterzugeben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Von mehr als 20000 Ermittlungsverfahren mündeten gut 200 in eine Verurteilung. [Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2]
Der Mann, der sie auslöste, hat nun ein Ermittlungsverfahren am Hals. [Die Zeit, 28.11.1997, Nr. 49]
Von rund 300 Ermittlungsverfahren schätzt Jung, werden in den nächsten Monaten 240 eingestellt. [Der Spiegel, 14.04.1986]
Die Ermittlungsverfahren in der Bundesrepublik zogen sich über Jahre hin. [o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus – D. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 6357]
Zitationshilfe
„Ermittlungsverfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ermittlungsverfahren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ermittlungstätigkeit
Ermittlungsstand
Ermittlungsrichter
Ermittlungspanne
Ermittlungsorgan
Ermordung
Ermunterung
Ermutigung
Ermächtigung
Ermächtigungsgesetz