Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Erneuerer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erneuerers · Nominativ Plural: Erneuerer
Aussprache 
Worttrennung Er-neu-erer · Er-neue-rer
Wortzerlegung erneuern -er
Wortbildung  mit ›Erneuerer‹ als Letztglied: Glaubenserneuerer · Welterneuerer
eWDG

Bedeutung

jmd., der etw. Altes erneuert
Beispiele:
ein Erneuerer der alten Ordnung
er galt als Erneuerer der Volkskunst

Typische Verbindungen zu ›Erneuerer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erneuerer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erneuerer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese klirrende Sprache ist nicht die Sprache selbstbewußter Erneuerer der deutschen Nation. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Dafür muss der vermeintliche Erneuerer aber erst mal sich selbst erneuern. [Die Zeit, 24.05.2013, Nr. 22]
Dies mache ihn zu einem großen Erneuerer der fotografischen Tradition, die vom Engagement für die Welt geprägt sei. [Die Zeit, 08.03.2012 (online)]
Über einen Mangel an Optionen muss der Erneuerer jedenfalls nicht klagen. [Die Zeit, 08.02.2010, Nr. 06]
Das löste die Suche nach neuen Formen und den Kampf zwischen Erneuerern und Bewahrern aus. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 312]
Zitationshilfe
„Erneuerer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erneuerer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erneuerbare-Energien-Gesetz
Ernennungsurkunde
Ernennungsschreiben
Ernennung
Ern
Erneuerung
Erneuerungsbewegung
Erneuerungsprozess
Erneuerungsschein
Erneuung