Erneuerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erneuerung · Nominativ Plural: Erneuerungen
Aussprache 
Worttrennung Er-neu-erung · Er-neue-rung
Wortbildung  mit ›Erneuerung‹ als Erstglied: Erneuerungsbewegung · Erneuerungsprozess · erneuerungsbedürftig
 ·  mit ›Erneuerung‹ als Letztglied: Bodenerneuerung · Dorferneuerung · Spracherneuerung · Vertragserneuerung
eWDG

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von erneuern (1)
Beispiele:
die planvolle Erneuerung des Hauses, des gesamten Wagenparks, der Vergoldung
eine demokratische, soziale, gesellschaftliche, sittliche, kulturelle, künstlerische, religiöse Erneuerung des Lebens
2.
entsprechend der Bedeutung von erneuern (2)
Beispiel:
die Erneuerung einer Bekanntschaft, der alten Freundschaft
3.
Wiederholung
Beispiele:
die Erneuerung des Antrages muss bis zum Monatsende erfolgt sein
die Erneuerung (= Verlängerung) des Vertrages

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufarbeitung · Erneuerung · Neuerstellung · Regenerierung · Wiederherstellung · Überholung  ●  Recovery  engl., bildungssprachlich · Remanufacturing  bildungssprachlich, engl
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Erneuerung · Neuausrichtung · Neuorientierung · Reformation · Umorientierung · Verbesserung · geistige Umgestaltung  ●  frischer Wind  fig.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Aktualisierung · Aufarbeitung · Erneuerung · Modernisierung · Renovierung  ●  Renovation  schweiz. · Ajourierung  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Erneuerung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erneuerung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erneuerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn man auch noch eine programmatische Erneuerung hat anstoßen können. [Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 317]
In dieser Erneuerung stellt das ursprüngliche Vernehmen der Worte sich wieder her. [Benjamin, Walter: Ursprung des deutschen Trauerspiels. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1928], S. 209]
Das staatliche Leben des Reiches erfuhr damals eine wirkliche Erneuerung. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 335]
Du hältst mich auf in den Erneuerungen meines unruhigen rastlosen Selbst! [Altenberg, Peter: Mein Lebensabend, Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 6450]
Revolutionen gibt es nur bei zu langsamer Erneuerung der Eliten. [Die Zeit, 02.09.1999, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Erneuerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erneuerung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erneuerer
Erneuerbare-Energien-Gesetz
Ernennungsurkunde
Ernennungsschreiben
Ernennung
Erneuerungsbewegung
Erneuerungsprozess
Erneuerungsschein
Erneuung
Erniedrigung