Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Erotik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erotik · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ero-tik (computergeneriert)
Wortzerlegung erotisch -ik
Wortbildung  mit ›Erotik‹ als Erstglied: Erotikartikel · Erotikbereich · Erotiker · Erotikfilm · Erotikkino · Erotiktänzerin · Erotikversand
 ·  mit ›Erotik‹ als Letztglied: Autoerotik · Homoerotik · Oralerotik · Urethralerotik · Vollerotik
Herkunft zu érōsgriech, érosgriech (ἔρως, ἔρος) ‘Liebe, Lust, Verlangen’
eWDG

Bedeutung

Liebesleben und Geschlechtsleben
Beispiele:
das Gebiet der Erotik
Es ist nicht Lust nach Abenteuern, nicht Sinnlichkeit, nicht Erotik, die ihn immer wieder auf die Suche treibt [ St. ZweigBalzac152]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Eros1 · Eros2 · erotisch · Erotik · erogen
Eros1 m. ‘das Verlangen, Liebe’, Übernahme (um 1800) von griech. érōs, éros (ἔρως, ἔρος) ‘Liebe, Lust, Verlangen’, in der griechischen Mythologie personifiziert Eros2 m. der Gott der Liebe (17. Jh.), griech. Érōs (Ἔρως). erotisch Adj. ‘zur Liebe gehörend, das Liebesleben betonend, sinnlich’, entlehnt (18. Jh.) über gleichbed. mfrz. frz. érotique oder unmittelbar aus mlat. eroticus, griech. erōtikós (ἐρωτικός), einer Ableitung von griech. érōs (s. oben). Anfangs nur zur Charakterisierung der Liebesdichtung, später (19. Jh.) in breiterer Anwendung. Erotik f. ‘sinnliche Liebe, Liebes- und Geschlechtsleben’ (um 1800). erogen Adj. ‘geschlechtliche Erregung auslösend, geschlechtlich erregbar’, gelehrte Bildung (Freud 1905) zu Eros1 (s. oben) in Verbindung mit -gen (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Erotik · Sinnlichkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Erotik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erotik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erotik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Erotik allein kommen Sie da auch nicht weiter! [Tucholsky, Kurt: Die Phrasendrescher. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 20511]
Aus dem Kino der neunziger Jahre ist die Erotik verschwunden. [Die Zeit, 29.04.1998, Nr. 19]
Spielt denn in der Erotik nicht der Tod mitten ins Leben hinein? [Die Zeit, 14.11.1997, Nr. 47]
Das war schon vor hundert Jahren so, es war ein Spiel mit der Erotik. [Die Zeit, 08.11.2012, Nr. 44]
Von Erotik und Sex muß nicht unbedingt was dabei sein. [Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 84]
Zitationshilfe
„Erotik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erotik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erotical
Eroten
Erotematik
Erotema
Erotel
Erotikartikel
Erotikbereich
Erotiker
Erotikfilm
Erotikkino