Erotikversand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungEro-tik-ver-sand
WortzerlegungErotikVersand

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mittlerweile verdient die 72-Jährige mit ihrem Erotikversand jedes Jahr 130 Millionen Mark.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2001
Mit dem Motto "Erfahrung geht vor Lebensalter" stellt Lindemann beim Erotikversand gern erfahrene Arbeitnehmer ein.
Bild, 27.01.2004
Es ist kaum zu glauben, doch die heißeste Adressenliste für viele Firmen besitzt der Erotikversand Beate Uhse.
Die Zeit, 28.09.1998, Nr. 39
Zitationshilfe
„Erotikversand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erotikversand>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erotiktänzerin
Erotikon
Erotikkino
Erotikfilm
Erotiker
erotisch
erotisieren
Erotisierung
Erotismus
Erotizismus