Erotomane

Worttrennung Ero-to-ma-ne
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin, Psychologie jmd., der an Erotomanie leidet

Thesaurus

Synonymgruppe
Lüstling · Sex-Maniac · Sexbesessener · Sexmaniac · Sexsüchtiger · Sexverrückter  ●  Erotomane  geh. · Hurenbock  derb · Lustmolch  ugs. · Satyr  geh. · Sexmonster  ugs. · geiler Bock  derb · immer nur an das eine denken  ugs. · immer nur das eine wollen  ugs. · nur Weiber im Kopf haben  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Erotomane‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

bekennendBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erotomane‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erotomane‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über Sex wollte der bekennende Erotomane aber partout nicht sprechen.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2002
Er liebte sie, begehrte sie - er war ein grenzenloser Erotomane.
Bild, 22.09.1999
Der einstige Erotomane lässt die Hüften nur noch in der Ehe kreisen.
Die Zeit, 26.05.2004, Nr. 22
Zunächst hat der Franzosenkenner eine fixe Idee: er ist Erotomane.
Tucholsky, Kurt: Französische Frauen. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1926]
Seine Kritiker hielten ihn für einen "Dandy der Moderne" und sahen in seinen lolitahaften Porträts junger Mädchen die bildgewordenen Phantasien eines pädophilen Erotomanen.
Die Welt, 12.02.2000
Zitationshilfe
„Erotomane“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erotomane>, abgerufen am 26.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erotologie
Erotizismus
Erotismus
Erotisierung
erotisieren
Erotomanie
erpaddeln
Erpel
erpicht
Erpichtheit