Erpressungspolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEr-pres-sungs-po-li-tik
WortzerlegungErpressungPolitik

Typische Verbindungen
computergeneriert

nuklear

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erpressungspolitik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz großzügiger Angebote der Regierung haben dort die Lastwagenfahrer am Mittwochabend ihre Erpressungspolitik noch fortgesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.2000
Was Schröder jetzt tut, ist nur der längst überfällige Versuch, es der französischen Erpressungspolitik endlich einmal gleichzutun.
Die Zeit, 29.07.1999, Nr. 31
Kim Jong Il geht es bei seiner nuklearen Erpressungspolitik offensichtlich vor allem um den Erhalt seiner Macht.
Der Tagesspiegel, 26.07.2004
Die moralisch verwerfliche nukleare Erpressungspolitik des nordkoreanischen Herrschers Kim Jong Il ist die letzte Trumpfkarte einer ums Überleben kämpfenden Diktatur.
Süddeutsche Zeitung, 01.09.2003
Zitationshilfe
„Erpressungspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erpressungspolitik>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erpressungsmanöver
Erpressungsbrief
Erpressung
Erpresserpolitik
erpresserisch
Erpressungsversuch
erproben
erprobt
Erprobung
Erprobungsflug