Erpressungsversuch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEr-pres-sungs-ver-such
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Versuch, jmdn. zu erpressen, etw. von jmdm. zu erpressen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Star hielt der Mutter seines jüngsten Kindes Erpressungsversuche vor.
Die Zeit, 12.03.2011 (online)
Doch die Bahn räumte den Erpressungsversuch erst ein, als nichts mehr zu vertuschen war.
Der Tagesspiegel, 22.12.1998
Er kenne den Eccardt gar nicht und habe in keiner Weise einen Erpressungsversuch gegen diesen unternommen.
Friedländer, Hugo: Ein Presse-Skandal. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 18789
Solch ein Erpressungsversuch an der Vorsehung aber ist unsere Eheform.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
Als sie von ihren Erpressungsversuchen nicht ablässt, klärt Dr. Schön den Maler über Lulus Vergangenheit und seine Beziehung zu ihr auf.
Fath, Rolf: Werke - L. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 26046
Zitationshilfe
„Erpressungsversuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erpressungsversuch>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erpressungspolitik
Erpressungsmanöver
Erpressungsbrief
Erpressung
Erpresserpolitik
erproben
erprobt
Erprobung
Erprobungsflug
Erprobungsgelände