Erratum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erratums · Nominativ Plural: Errata
Aussprache
WorttrennungEr-ra-tum (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Erratum n. ‘Irrtum, Versehen, (Druck)fehler’, meist im Plural Errata ‘Irrtümer, Druckfehler(verzeichnis)’, Übernahme (16. Jh.) von gleichbed. lat. errātum n., errata Plur., dem substantivierten Part. Perf. von lat. errāre ‘irren, sich versehen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Druckfehler  ●  Corrigenda  geh., lat. · Errata  geh., Plural, lat. · Erratum  geh., lat. · ↗Korrigenda  geh., lat.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch beklagen Sie in den "Errata", dass Sie keine richtige Schule um sich versammelt haben.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2000
Der Arbeit wurden Mängel „technischer Art“ attestiert, die „im Rahmen eines Erratums“ zu korrigieren seien.
Die Zeit, 05.11.2003, Nr. 45
Die Freie Demokratische Partei muss man also vorerst als Erratum betrachten.
Der Tagesspiegel, 14.05.2003
Einer melancholischen Grundstimmung, die sich aus Versäumnissen und Irrtümern speist, scheint der Titel "Errata" geschuldet.
Die Welt, 07.08.1999
Das gilt auch für den neuesten E0-Step, für den noch über 30 - meist ziemlich harmlose - Errata verzeichnet sind.
C't, 1996, Nr. 11
Zitationshilfe
„Erratum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erratum>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erratisch
erraten
erratbar
erramschen
erraffen
errechenbar
errechnen
Errechnung
erregbar
Erregbarkeit