Erreger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erregers · Nominativ Plural: Erreger
Aussprache 
Worttrennung Er-re-ger
Wortzerlegung erregen -er
eWDG

Bedeutung

etw., was etw. anderes, besonders eine Krankheit, hervorruft
Beispiele:
der Erreger der Tuberkulose
ein bakterieller Erreger
die Kenntnis des Erregers
den Erreger isolieren, züchten, untersuchen
Die politische Karikatur ist … ein beachtlicher Erreger von Meinungen [ Bild. Kunst1958]

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Erreger · Krankheitserreger · Krankheitskeim  ●  Infektionserreger  medizinisch · Keim  medizinisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Erreger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erreger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erreger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kampf gegen den Erreger erhält ihn künstlich am Leben. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Und genau diese Erreger rückten dann ein halbes Jahr später an. [Die Zeit, 12.12.1997, Nr. 51]
Er glaubte, er habe die Größe des Erregers gemessen, und seiner geringen Masse wegen könne es nur ein Protein sein. [Die Zeit, 31.01.1997, Nr. 6]
Der Erreger ist im mikroskopischen Bilde nicht nachweisbar, es handelt sich um ein ultravisibles Virus. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]]
Wir müssen mehr erfahren über den Erreger und seine Übertragungswege. [Der Spiegel, 28.10.1996]
Zitationshilfe
„Erreger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erreger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erregbarkeit
Errechnung
Erratum
Erquickungstrank
Erquickung
Erregtheit
Erregung
Erregungsherd
Erregungsimpuls
Erregungsleitung