Errettung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Errettung · Nominativ Plural: Errettungen
Aussprache 
Worttrennung Er-ret-tung
Wortzerlegung  erretten -ung
eWDG

Bedeutung

gehoben Befreiung aus großer Gefahr, Not
Beispiele:
eine wunderbare, wundersame Errettung
er betete ... mit aufgehobenen Händen um Errettung [ I. SeidelLabyrinth83]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bergung · Errettung · Rettung
Synonymgruppe
Befreiung · Erlösung · Errettung · Rettung (von)

Typische Verbindungen zu ›Errettung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Errettung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Errettung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals beteten sie für eine wundersame Errettung - damals geschah es.
Die Welt, 02.04.2005
Träumt nicht jede Szene, die von ihrer Funktion im Film ja nichts wissen muß, von dieser wundersamen Errettung?
Süddeutsche Zeitung, 16.02.1998
Der Meister trat in die Kirche, zuerst dem ewigen Gut für die Errettung aus dem Sturm Dank zu sagen.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 199
Nur hier ist für Dich das Heil, die Errettung, der eventuelle Segen!
Altenberg, Peter: Mein Lebensabend, Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 28562
Auch er empfand Bewunderung bei der Geschichte von der wunderbaren Errettung der Bäuerin.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 64
Zitationshilfe
„Errettung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Errettung>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erretter
erretten
erreiten
Erreichung
erreichen
Errhinum
errichten
Errichtung
erriechen
erringen