Ersatzdroge, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ersatzdroge · Nominativ Plural: Ersatzdrogen
Worttrennung Er-satz-dro-ge
Wortzerlegung  Ersatz Droge
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
pharmazeutisches Präparat, Arzneimittel, das Drogenabhängigen anstelle einer (besonders schädigenden) Droge (1) verabreicht wird und ihnen helfen soll, ihre Abhängigkeit zu überwinden
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: eine Ersatzdroge verabreichen, verschreiben, bekommen
Beispiele:
Rund 40.000 langjährig Drogenabhängige, meist Heroinkonsumenten, werden […] mit der Ersatzdroge [Methadon] behandelt. Die gesundheitliche Verelendung und der soziale Abstieg werden damit gestoppt, die Zahl der Drogentoten ging zurück. [Frankfurter Rundschau, 18.08.2000]
Verteilt auf 5,5 Stellen kümmern sie sich [die Sozialpädagogen] um annähernd 900 Menschen, die im Kreis Reutlingen von illegalen Drogen abhängig sind. 220 werden substituiert, das heißt, sie werden unter ärztlicher Aufsicht mit legalen Ersatzdrogen behandelt. [Reutlinger General-Anzeiger, 03.08.2017]
Viele Rehab‑Center [Therapiezentren] ersetzen eine Droge durch eine andere: Heroin wird mit Methadon substituiert, Methadon und opioidhaltige Schmerzmittel mit Suboxone. »Die sehen kein Problem darin, Menschen jahrelang Ersatzdrogen zu verschreiben«[…]. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.2016]
Für die Fälle, in denen es nicht gelingt, Suchtkranke durch Entgiftung im Krankenhaus drogenfrei zu machen, kommt Substitution durch Ersatzdrogen wie Remedacen oder Methadon in Betracht, wobei die Behandlung nicht zu lange auf sich warten lassen sollte. [Die Zeit, 04.08.1989]
Denn unbestritten bleibt der Rauschgiftabhängige, der statt Heroin Methadon bekommt, süchtig – die Ersatzdroge ist nur nicht so gefährlich. [Der Spiegel, 03.03.1980]
übertragen suchtähnliche Verhaltensweise, intensive Tätigkeit und die damit verbundende Sache, die jmdm. als Ersatz für etw. dienen
Beispiele:
In Wien sind vom Automatenverbot Sportwetten grundsätzlich nicht erfasst. Allerdings hat die Stadt heuer sogenannte Live‑Wetten ebenfalls untersagt. Sie gelten bei einigen Spielsuchtexperten als Ersatzdroge für Glücksspiel an einarmigen Banditen. [Der Standard, 18.11.2016]
Trash‑TV, Gewaltvideos, Playstation und Gameboy werden zur Ersatzdroge, wo Zuwendung und Gemeinschaft fehlen, sie füllen in vielen Familien nicht nur die leere Zeit, sondern auch eine emotionale Leere. [querschläger, 26.09.2014, aufgerufen am 29.04.2016]
Bärtige Salafisten in langen Gewändern agieren als selbst ernannte Streetworker, die Jungen und Jugendliche von Crack und Alkohol weg zu ihrer Gemeinde holen, wo sie Religion als Ersatzdroge im Angebot haben: […] [Die Zeit, 25.03.2013 (online)]
Für Außenstehende ist kaum nachvollziehbar, wie sehr der fehlende Liga‑Alltag das Leben in der Sommerpause betrübt. Auf der Suche nach einer Ersatzdroge scheut der Fan nicht, sich die U‑21‑Weltmeisterschaft in Argentinien am Fernseher anzusehen, oder Frauen‑ Fußball, oder irgendeinen Sommerkick auf dem Bolzplatz (»Ha Ho He – Amateure zwee«). [Die Welt, 30.07.2001]
Der Antikommunismus, für den es in der Nachkriegszeit nach den Erfahrungen mit dem Stalinismus zwingende Gründe gab, war eben auch eine Ersatzdroge für primitiven Nationalismus. [Die Zeit, 21.06.1985]
2.
Droge (1), die als (legaler, preisgünstigerer, leichter zu beschaffender) Ersatz für eine andere Droge dient
Beispiele:
Synthetische Cannabinoide sind zur legalen Ersatzdroge für das immer noch verbotene Cannabis geworden – obwohl die Substanzen in der Risikoabschätzung deutlich gefährlicher sind. [Piratenpartei Deutschland, 29.05.2013, aufgerufen am 05.06.2015]
Der Genuss von Muskat »öffnet das Herz des Menschen und läutert sein Gefühl«, sagte schon im Mittelalter Hildegard von Bingen[…]. In der Hippie‑Zeit wurden die alten Weisheiten wieder entdeckt, und die Muskatnuss wurde für viele zu einer billigen und legalen Ersatzdroge für psychoaktive Substanzen wie LSD und Mescalin. [Die Zeit, 08.11.2001]
Ein breit gefächertes Angebot an Ersatzdrogen steht dem Konsumenten […] zur Verfügung. […] Die Mehrheit der Cannabis‑Verbraucher neigt im Falle einer Warenverknappung zum Umstieg auf die kulturell etablierte Droge Alkohol […]. [konkret, 2000 [1981]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Ersatzdroge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ersatzdroge‹.

Zitationshilfe
„Ersatzdroge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ersatzdroge>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ersatzdienst
Ersatzdehnung
Ersatzbeschaffung
Ersatzbefriedigung
Ersatzbedarf
Ersatzerbe
Ersatzfach
Ersatzfahrer
Ersatzfallschirm
Ersatzfrau